Embracer kauft Crystal Dynamics, Eidos Montreal und Square Enix Montreal

Embracer Square Enix
© Embracer Group

300 Millionen Dollar – So viel lässt sich die Embracer Group die Studios Crystal Dynamics, Eidos Montreal und Square Enix Montreal kosten. Mit einer neuen Übernahme-Offensive baut die Embracer Group ihr gewaltiges Portfolio an Titeln aus und kauft sich, wie immer bekannte Marken, relativ günstig ein.

Square Enix hat sich scheinbar dazu entschlossen, seine westlichen Studios sowie deren Marken und damit auch ihr geistiges Eigentum an den schwedischen Konzern abzutreten. Um diese Übernahme zu finanzieren, nimmt die Embracer Group weitere 404 Millionen Dollar auf und erweitert einen bestehenden Kredit von 606 Millionen Dollar. In Folge dieses Deals werden rund 1100 Mitarbeiter zukünftig im Haus der Embracer Group arbeiten.

Durch diesen Zukauf erhält die schwedische Embracer Group Zugriff auf sehr bekannte Marken wie beispielsweise Tomb Raider oder Deus Ex. Zusätzlich 50 Titelt aus dem Backkatalog. Bis dato wurde das Tomb Raider Franchise 88 Millionen Mal verkauft und Deux Ex 12 Millionen Mal.

Square Enix hat die Erwartungen im westlichen Markt nicht erfüllt und hat sich vermutlich auch aus diesem Grund dazu gezwungen gesehen, diese Sparte zu verkaufen und sich voll und ganz ihren japanischen Studios zu widmen. Für die Embracer Group bedeutet das also – mal wieder – ein wirtschaftlich schwaches Geschäft aufzukaufen und es in der Zukunft hoffentlich größer zu machen als zuvor. Die USA gehören nun zu dem größten Part im Unternehmen – gemessen an Beschäftigten – weshalb auch der geografische Aspekt eine große Rolle bei diesem Vertrag gespielt haben wird.

Ich habe bereits die Embracer Group genaustens analysiert und finde, dass sie zu teuer bewertet ist und mir aktuell noch wirklich bemerkenswerte Ergebnisse. Jetzt möchte ich den Artikel hier nutzen, um eine Red Flag zu erwähnen: die Schuldenlast von Embracer. Das Unternehmen wächst zwar anorganisch durch Zukäufe, nimmt aber immer mehr Schulden auf. Vor allem in einer Phase, wo die Zinslast stark ansteigt, geht das Unternehmen ein großes Risiko ein. Für mich bleibt deshalb die Embracer Group kein Investment.

Disclaimer: Die hier genannten Aktien stellen keine Anlageberatung dar und spiegeln einfach nur meine persönliche Meinung wieder!

Über MuSc1 488 Artikel
Mein Name ist MuSc1 und ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe :) Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*