Mobile-Spiel von Blizzard angekündigt: WarCraft Arclight Rumble

Warcraft arclight rumble
© Activision Blizzard

Am 04. Februar macht die Meldung die Runde, dass Activision Blizzard laut ihrem Finanzbericht für das Jahr 2022 mehr WarCraft-Inhalte bringen möchte und darunter zählt auch ein mobiler Ableger. Diese Meldung hat sich nun bewahrheitet und per Twitter hat das Unternehmen die neue Marke Warcraft Arclight Rumble angekündigt. Dabei veröffentlicht das Studio drei verschiedene Trailer. Beim ersten Video kommen die Entwickler ein wenig zu Wort und erklären, um was für ein Spiel es sich hier handelt, was man vom Spiel erwarten kann und von welchen Genres sie sich haben inspirieren lassen. Das zweite Video ist ein kleiner Cinematic-Trailer, welcher weniger aussagend ist, aber trotzdem ganz nett anzuschauen ist. In diesem Trailer kommt ein wenig der alte Blizzard-Humor zurück, auch wenn er in meinen Augen ein Ticken zu viel eingesetzt wird. Der dritte und damit richtige Trailer ist der Gameplay-Trailer und zeigt uns, was wir vom Spiel erwarten können. Bunt, kitschig, schrill, laut und niedlich – so wie man sich ein mobiles Game im Jahr 2022 vorstellt. Und ich muss eingestehen: Genau das schafft Blizzard tatsächlich sehr gut in Szene zu setzen und macht einen Mobile-Hater zu einem Menschen, der das Spiel tatsächlich wertschätzen kann.

Der Trailer zeigt in ein Spielerlebnis, was meiner Meinung nach sehr in Richtung Teamfight Tactics geht und davon handelt, verschiedene Wellen an Units in den Kampf gegen andere Einheiten-Wellen zu schicken. Aber auch Tower Defense-Elemente sind vorhanden. Blizzard bezeichnet das Spiel selbst als „Tower Offensive Game“.

Das Spiel verspricht sechs verschiedene Spielmodi, mehr als 70 Karten, über 60 sammelbare Helden. Ebenso ein Koop-Erlebnis für dich und deine Freunde. Doch auch Singleplayer-Kampagnen wie auch PVP-Schlachten sollen laut dem Entwickler möglich sein. Dabei soll jeder Held über verschiedene Einheiten-Kombinationen verfügen, die wiederum wichtig für die Zusammenstellung des perfekten Teams werden. Die Zusammenstellung der richtigen Helden-Kombinationen ist also ein entscheidender Schlüssel, um das WarCraft Arclight Rumble erfolgreich zu meistern.

Sammeln, Erobern, Kombinieren und Vernichten – diese vier Grundprinzipien, setzt das Spiel voraus. Der Spieler muss Gold sammeln, um Minis auf dem Feld strategisch zu platzieren. Dann sind Wachtürme und Versammlungssteine wichtig, um die Kontrolle der Karte zu sichern, um die Minis näher am nächsten Ziel einzusetzen. Wie bereits beschrieben, macht auch die Typenkombination der Truppen einen Unterschied. So sind beispielsweise Flugtruppen stark gegen Nahkampftruppen, Belagerungstruppen sind gut gegen Wachtürme und zusätzliche Fähigkeiten machen die Einheiten noch mächtiger. Ziel des Spiels ist es, den feindlichen Anführer zu besiegen.

Zudem haben die Anführer ebenso besondere Fähigkeiten, die dem Spieler im Kampf weiterhelfen und die viel Geschick und Timing benötigen, um diese richtig einzusetzen. Als Völker gibt es die Allianz, die Horde, die Untoten, Wildtiere und die Schwarzfels-Fraktion.

Wenn ihr meine Meinung hören wollt und nun erwartet, dass ich das Spiel in der Luft zerreiße: Ich muss euch enttäuschen – zumindest dieses eine Mal. Ich finde, dass man kein besseres WarCraft-Mobile-Spiel machen kann, als dieses. Natürlich kann ich nur aufgrund meiner ersten Eindrücke urteilen, aber wenn man sich den Style und die doch so vielseitigen Elemente im Spiel anschaut muss man sich eingestehen, dass es sich hierbei um eine Revolution im mobilen Moba bzw. Strategie-Spiel-Sektor handeln kann.

Ja, das Spiel ist niedlich und albern und natürlich wünschen wir uns ein episches Mobile-Spiel wie WarCraft III, aber ich habe ehrlich gesagt auch nichts anderes erwartet. Das Spiel sieht aus wie diese billigen mobilen Games, die man vor diversen YouTube-Videos sieht und dem Fabrikat Tencent gleichkommen – aber genau das ist der Weg, wie Blizzard erfolgreich Kapital aus dem Spiel schlagen kann.

Für ein mobiles Spiel wird sich hier extrem viel Mühe gemacht und das Universum rund um WarCraft gut eingebaut und eingesetzt. Ich habe schon einmal gesagt, dass immer, wenn Activision Blizzard am Boden ist, sie stärker zurückkommen und genau das beweisen sie aktuell. Das was sich beim Studio anbahnt, ist ein Schritt in die Zukunft. Neuer Diablo-Content, ein neues World of WarCraft Addon, der zweite Teil von Overwatch und nun auch das mobile WarCraft Arclight Rumble.

Ich gehe mal sehr stark davon aus, dass King Entertainment dieses Spiel ins Leben gerufen hat und ich finde, dass die Synergie zwischen Blizzard und King in diesem Fall perfekt funktioniert. Ich werde das Spiel vermutlich nicht spielen, aber ich finde, dass Blizzard sich nicht für dieses Spiel schämen muss und das Spiel Anerkennung verdient.

Hier geht es zur Voranmeldung

Über MuSc1 488 Artikel
Mein Name ist MuSc1 und ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe :) Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*