Next Gen Switch soll eine Performance wie PS4 und Xbox One haben

Bobby Kotick Nintendo
© Wikipedia / Foto von Magnus Engø auf Unsplash

Es gibt interessante Neuigkeiten bezüglich der neuen Konsolen-Generation von Nintendo. Demnach soll Bobby Kotick – CEO von Activision Blizzard – und Nintendo aktive Gespräche über den Switch-Nachfolger geführt haben. Aktuell geht der Activision Blizzard-Microsoft-Deal in eine entscheidende Phase und bereits in den nächsten Wochen wird sich entscheiden, ob der Kauf stattfinden wird oder nicht.

Im Zuge der Befragung durch die FTC, wurde auch Bobby Kotick selbst vorgeladen, um vor allem die aktuelle Situation von Nintendo auf dem Gaming-Markt zu schildern. So sagte er, dass er die Switch völlig falsch eingeschätzt hat, als er sie vor einigen Jahren das erste Mal gesehen hat. Er selbst habe für die Switch ein schlechtes Urteil ausgesprochen, welches er heute nicht mehr so fällen würde.

Er gibt auch bekannt, dass Activision die Überlegung angestellt hatte, Call of Duty für die Nintendo Switch zu bringen, diese Idee aber aufgrund der falschen Einschätzung und seiner Bedenken über den Erfolg der Hybridkonsole verworfen hatte.

Auch sagte er, dass der Umsatz auf der PlayStation doppelt so hoch als auf der Xbox ist und dass ein wachsender Erfolg der PlayStation auch zu einem größeren Erfolg von Call of Duty beitragen würde. Laut Kotick hat Call of Duty über 100 Millionen monatliche, aktive Nutzer, wobei sich 70 Millionen sich täglich einloggen. Zudem ist er kein Fan von einem Abo-Service-Modell, da es sich nicht rentiert und so würde er auch Call of Duty ungern für den Game Pass verfügbar machen.

Zudem sagte er, dass die Next Gen Konsole von Nintendo eine ähnliche Performance wie die PS4 und Xbox One haben wird. Für mich klingt das zwar unglaubwürdig, aber immerhin kommt diese Aussage von Bobby Kotick, einem der mächtigsten CEOs in der Gaming-Branche. Ist aufgrund dieser schlechten Performance, die nicht mehr den heutigen Standards gerecht wird, die neue Konsole nicht schon jetzt zum Scheitern verurteilt?

Werbung

Über MuSc1 1033 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*