Pro-Version eingestellt – Nintendo Switch-Nachfolger möglicherweise erst 2024

Switch Nachfolger
© Nintendo

Der erste Artikel in 2023! Ich hoffe, dass ihr alle gut ins neue Jahr gestartet seid! Wer es sich zum Vorsatz gemacht hat, in diesem Jahr die neue Nintendo Switch Pro zu kaufen, den muss ich an dieser Stelle enttäuschen: Denn das Projekt einer leistungsstärkeren Switch soll angeblich komplett vom Tisch sein. Immer mal wieder kamen Gerüchte auf, dass Nintendo eine bessere Switch-Version rausbringt, welche sich dann zunächst mit dem Release des OLED-Modells erübrigt hatten. Aber auch danach hatte man vermutet, dass Nintendo – bevor sie einen direkten Switch-Nachfolger auf den Markt bringen – zunächst eine Pro Version veröffentlichen.

Laut dem Digital Foundry Podcast soll eine Pro Version wie vermutet in der Mache gewesen sein, wurde aber wohl von Nintendo schließlich eingestellt. Dabei beruft sich John Linneman(@dark1x) auf verschiedene Entwickler, mit denen er angeblich gesprochen hat. Interessanterweise wird angemerkt, dass Nintendo nach jedem Konsolen-Höhepunkt immer einen Flop zu verdauen hatte. Die GameCube ist gefloppt, die Wii wiederum war ein Erfolg. Nach der Wii kam die Wii U, die gefloppt ist und nach dieser Generation kam die Switch um die Ecke, die das Unternehmen neu definiert hat.

Immer wieder wird die Switch dafür kritisiert nicht genügend Leistung für die neusten Games bewerkstelligen zu können, was bei einem Nvidia Chip aus dem Jahr 2015 nicht besonders verwunderlich ist. Demnach ist die Konsole auch nicht in der Lage Quality of Life Features wie Ray Tracing zu gewährleisten. Die schwierigste Aufgabe für Nintendo wird es sein, die Konsole attraktiv zu halten und die aktuellen Games weiterhin für Nutzer spielbar zu lassen. Ich denke, dass es deshalb unverzichtbar sein wird, eine Abwärtskompatibilität zu ermöglichen und alle Spiele samt Spielstände und Fortschritte kostenlos auf die neue Konsole zu importieren.

Noch wichtiger als das ist jedoch eine gute Leistung, Grafik und gewisse Mobilität. Ich denke, dass eine Hybrid-Konsole eine ideale Nische im Vergleich zur XBox und PlayStation bietet und sich Nintendo nicht von diesem Konzept abringen lassen sollte. Auch werden starke Titel über Leben und Tod vom Switch-Nachfolger entscheiden. Mit einem Breath of the Wild 3, der zehnten Pokémon-Generation, einem Xenoblade Chronicles, wie auch einem Super Mario Odyssey-Nachfolger mache ich mir hierbei aber wenig Sorgen.

Ein besserer Akku, größerer Speicher, ein leistungsstarker Prozessor, ein größeres Display und eine bessere Soundqualität können aber auch zwangsläufig dafür sorgen, dass der Spirit einer Handheld-Konsole verloren geht, da zusätzlich Gewicht die Mobilität der Switch einschränkt. Wenn man sich die Historie und den Release-Zyklus der Nintendo-Konsolen anschaut, wird deutlich, dass im Schnitt alle fünf bis sechs Jahre eine neue Konsole auf den Markt kommt.

Die Switch ist 2017 erschienen und wer in der Schule aufgepasst hat kann nun annehmen, dass die Switch-Nachfolge 2023 erscheinen kann. Durch den Cancel der Pro Version allerdings, wird sich der Plan geändert haben und so halte ich das Jahr 2024 für sehr realistisch. Zu beachten ist, dass es sich hierbei um Gerüchte handelt! Vielleicht kommt eine Pro-Version der Switch auf den Markt, vielleicht auch nicht und die Switch 2 kommt wirklich erst 2024, 2025 oder auch erst 2026.

Über MuSc1 608 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

1 Trackback / Pingback

  1. Nintendo plant angeblich eine Erhöhung der Switch-Produktion im Jahr 2023

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*