So wirst du erfolgreich auf Twitch.tv

erfolgreich auf twitch
Bild: https://mashable.com/2017/12/20/guide-to-twitch-streaming/?europe=true#4sAO5_Z1Ikq5

Du willst selbstständig sein, dein Hobby zum Beruf machen und hast das Privileg halbwegs gutes Internet zu haben? Dann frage ich dich, wieso du noch nicht angefangen hast zu streamen. Ihr werdet Twitch kennen und deshalb erspare ich mir genau wie viel Potential drinnen streckt und wie der Markt aussieht. Ihr seid wahrscheinlich hier gelandet, weil ihr höchstwahrscheinlich wissen möchtet, wie man genau erfolgreich und bekannt auf Twitch wird.

Neben einer guten Internetverbindung und einem PC, der richtigen Hardware und Software spielen auch einige Charaktereigenschaften eine wichtige Rolle, um auf Twitch bekannt zu werden. Wie es mit fast allem im Leben ist, spielt die Ausdauer und die Disziplin eine der wichtigsten Komponenten. Wenn man die Sache wirklich liebt, sollte das kein Problem sein. Da man jeden Tag mit seinem Hobby verbringt und somit gleichzeitig auch der Spaß im Vordergrund steht, muss man sich zu nichts zwingen.

 

Welche persönlichen Eigenschaften sind als Streamer wichtig? 

Die nächste Sache, die sich ebenfalls aus der selbständigen Arbeit schließen lässt ist die Risikobereitschaft. Es führt kein Weg daran vorbei viel Geld und noch mehr Zeit zu investieren. Wenn man nicht gerade geschult in Sachen Design ist, werden viele Kosten auf euch zukommen. Dazu aber später mehr. Es wird der Zeitpunkt kommen, an dem ihr ebenso eine Regelmäßigkeit in euren Streamplan bringen solltet. Vor allem wenn ihr langsam eine Community aufbaut, solltet ihr feste Tage für das Streamen festlegen. Also ist auch Zeitmanagement ein wichtiges Thema zum Erfolg.

Die nächste wichtigste Eigenschaft ist Kreativität. Das schöne an der Selbstständigkeit und auf den sozialen Netzwerken ist, du kannst so sein wie du bist und dich so vermarkten, wie du es für richtig hältst. Ihr müsst ständig auf Fragen antworten, Kritik annehmen und euch neue Aktionen für Subs und Donater überlegen. Mit Shurjoka habe ich in einem Interview intensiv über dieses Thema geredet. Eine Faustregel für euch: Selbstständig sein heißt, selbst ständig arbeiten.

Wenn ihr nicht gerade on air am Streamen seid, müsst ihr YouTube-Videos aufnehmen, schneiden, Social-Media-Stuff machen, Twittern und euch neue Projekte überlegen. Um als Streamer erfolgreich zu werden, gehört mehr als nur ein einfacher Twitch-Account. Seid euch dessen bewusst.

Was ihr euch auch vor Augen halten solltet ist, dass ihr nicht die besten Spieler bzw. nicht die besten Unterhalter sein müsst um euch auf Twitch zu beweisen. Man mag es kaum glauben, aber die meisten Zuschauer auf Twitch sind auf Unterhaltung aus. Sie schauen in der Regel Streamer, von denen sie unterhalten werden und nicht, bei denen sie vielleicht etwas lernen können. Der Markt auf Twitch ist groß. Wenn ihr jedoch in einem Spiel besonders gut seid und von dem ihr denkt, wichtige Tipps weiterzugeben, ist es in meinen Augen leichter sich eine Community aufzubauen. Wenn ihr dabei noch gut unterhalten könnt, habt ihr den Jackpot gezogen.

 

 

Die richtige Software und Hardware

Um überhaupt einigermaßen flüssig Streamen zu können, ist eine 1Mbit Upload-Geschwindigkeit notwendig. Eine bessere Internetverbindung ist jedoch von Vorteil, da ein 1Mbit Upload nur das nötigste ist und dementsprechend wird die Bildqualität aussehen. Doch auch ein Achtkern-Prozessor ist unverzichtbar. Hinzu kommt, dass für die persönliche Note und die richtige Soundqualität ein richtiges Mikrofon* und Webcam* erforderlich ist. Aber auch das ist noch längst nicht alles.

Um richtig gut Streamen zu können, solltet ihr euren aktuellen PC enorm aufbessern oder euch einen komplett neuen zusammenbauen. Wenn ihr euch zutraut, den Computer selbst zusammenzustellen, dann habe ich für euch hier eine gute Lösung! Da ich selbst keine Ahnung von PCs habe, hat der krasseste Geek in meinem Freundeskreis euch ein brutales Schlachtschiff zusammengestellt. Das setzt jedoch auch voraus, dass ihr alle Teile selbst einbauen könnt. Solltet ihr nicht in der Lage sein einen PC zusammenzubauen, solltet ihr euch einen fertigen PC kaufen. Bei Gamercomputer-Test.dewerdet ihr bestimmt fündig.

Alle Teile für eure Stream-Machine kaufen 

 

Nicht nur der Ton, sondern auch das Bild und vor allem ihr als Person solltet euch auf Twitch zeigen. Egal ob auf YouTube oder Twitch, wer eine Face-Cam nutzt bekommt mehr Aufmerksamkeit. Menschen möchten einfach diesen persönlichen Touch und die Kommunikation mit ihrem Gegenüber. Wenn ihr euch nicht zeigt, geht dieser Persönliche-Tocch mit deinen Zuschauern verloren.

So richtet ihr OBS zum Streamen ein

Der erste wichtige Schritt ist es euch ein Twitch-Account anzulegen und im Anschluss OBS herunterzuladen. Wenn ihr eingeloggt seid, müsst ihr oben Rechts auf Twitch auf den kleinen, nach unten zeigenden Pfeil klicken und auf das „Dashboard“ gehen. Unter „Kanal“ findet ihr euren Stream-Schlüssel. Dieser wird bei euch in OBS eingetragen. Um das Feld zum Eintragen zu finden, geht ihr in OBS auf  die Broadcast-Einstellungen und wählt bei Modus „Livestream“ aus. Daraufhin gibt euch OBS noch den einen oder anderen Tipp um entgültig mit dem Streaming starten zu können.

 

Eigenes Overlay und Panel-Design

Das Aushängeschild eines guten Streamers ist das Design. Es muss auffallend, übersichtlich, gleichzeitig aber schlicht und passend zum Streamer gestaltet sein. Auch hier kann ich dir keinen besonderen Tipp geben. Es ist euer Design, denkt euch selbst etwas aus und überlegt, was ihr persönlich gut findet. Wirf am mal einen Blick auf bekannte Streamer wie Gronkh, Unge, Gomme, die RocketBeans oder weitere.  Was mir auffällt ist, dass alle einfache Designs haben, die aber perfekt aufeinander abgestimmt sind. Womit wir auch direkt beim Thema Geld sind. Für den Anfang und auf Casual-Basis reicht sicherlich ein Design, was ihr selbst mit Gimp zusammenbastelt. Wollt ihr allerdings durchstarten und erfolgreich mit Twitch sein, sollte ihr euch überlegen nicht doch etwas Geld in die Hand zu nehmen und euch Designs anfertigen lassen.

Ich habe mich mit NoahcDesigns, einem Veteran in Sachen Twitch-Overlays unterhalten. Er sagt, dass für ein Standard-Overlay auf jeden Fall Facecam-Rahmen, Donation-Alerts, Social-Media-Felder, ein Namensfeld und eine Box für die neusten Follower- und Subscriber gebraucht werden. Es sollte benutzerfreundlich und schön gestaltet sein. Fakt ist, dass eine Menge Arbeit auf dich zukommt, vor allem wenn du in Angriff nimmst, alles selbst zu erstellen.

Du kannst es mit einer Homepage vergleichen. Stell dir vor du surfst durch das Netz und öffnest eine unübersichtliche und benutzerunfreundliche Homepage. Was machst du? Also ich klicke sowas direkt zu und suche mir eine alternative. So ist das auch mit deinen Streams. Ist der Ton schlecht, das Bild kacke und die Designs absolut too much, wirst du ignoriert. Zuschauer sind verwirrt und suchen sich jemand anderes, den sie lieber supporten möchten.

 

 

Bild: https://yoshiko-animation.weebly.com/

 

 

 

Offline Banner

Auch nicht zu unterschätzen ist das Offline-Banner eines Streamers. Das Offline-Banner wird auf dem Stream angezeigt, wenn der Streamer gar nicht online ist. Warum es so wichtig ist? Ganz einfach. Sollte sich jemand mal durch Social-Media oder einfach durch Zufall auf euren Kanal gelandet sein, kann er anhand des Offline-Banners alles weitere über euch herausfinden. Im besten Fall kann auf diesem Banner euer Sendeplan aufgeführt werden. Selbstverständlich sollte auch dieser Banner zum restlichen Design eurers Streams passen. Wenn ihr euch auf ein Spiel fokussiert oder ein Spiel immer auf eurem Stream vertreten sein wird, könnt ihr euer Design übrigens auch passend zum Stream gestaltet. Es gibt viele Designs im Stil von Overwatch, Fortnite oder Counter-Strike.

Bild: https://www.jericaharada.com/twitch-stream-overlays/

 

Eigene Emotes

Deine eigenen Emotes sollten eine Art Meme sein, die zu dir passen. Vielleicht ist mal was lustiges im Stream passiert? Oder irgendein Insider mit deinen TS-Kollegen hat sich in euren alltäglichen Sprachgebrauch etabliert? Macht daraus ein Emote! Sie sollten mit euch in Verbindung stehen. Sie bieten euch außerdem die erste Möglichkeit Geld mit Twitch zu verdienen. Viele Streamer geben diese Packs nämlich nur für Subscriber raus und nur Subscriber haben dann die Möglichkeit, sie im Chat zu benutzen. Spart also nicht an Geld! Es gibt unzählige talentierte Illustratoren da draußen! Ich kann euch für Logos oder Emotes LadyPewPew oder yoshiko  empfehlen! Schau mal bei ihnen vorbei und bekundet euer Interesse!

bild: https://yoshiko-animation.weebly.com/

 

 

Alerts

Alerts ist mit das wichtigste, um auf Twitch Geld zu verdienen. Sie sind das Fundament, was einen Streamer erfolgreich macht und ebenso sind sie Mittel zum Zweck, um sich von der Masse auf Twitch abzuheben. Twitch-Alerts einzurichten ist keine Wissenschaft, sondern sehr einfach und unkompliziert durch Twitch oder Tipeeestream möglich. Dieses Video erklärt euch alles wichtige!

 

 

 

Wie du als Streamer auf Twitch bekannt wirst 

Die wichtigste Regel um erfolgreich auf Twitch zu werden ist, dass du es nicht wegen des Geldes machst!

Als Streamer fängst du üblicherweise zunächst einmal klein an. Nahezu alle Karrieren im Gaming Bereich beginnen mit Videospielen als Hobby. Wenn dies auch deine Leidenschaft ist und du dich entscheidest, mit einem Stream online zu gehen, dann musst du in der Regel langsam anfangen und deine Followerschaft aufzubauen. Ab einer gewissen Anzahl von Zuschauern hast du die Möglichkeit über bekannte Streaming-Plattformen, wie Twitch, dadurch Geld zu verdienen, dass Werbung auf deinem Kanal geschalten wird. Ebenso ist dies mit Anzeigen in deinem Youtube-Channel und grundsätzlich auf allen Plattformen, die du erfolgreich nutzt, möglich. Damit du allerdings wirklich davon leben kannst, ist eine konstante und hohe Anzahl an Klicks notwendig. Hierfür musst du voraussichtlich viel Zeit investieren. Einige Streamer spielen bis zu neun Stunden täglich und editieren zusätzlich noch Videos für Youtube. Das ist mindestens vergleichbar mit einer Vollzeit-Arbeitsstelle. Streaming ist mittlerweile so groß geworden, dass es einige Sponsoren für erfolgreiche Gamer gibt. Diese können dich einerseits mit Sachgütern, wie neuem Equipment, ausstatten und dir andererseits dafür Geld zahlen, dass du ihre Produkte oder die Marke allgemein verwendest und bewirbst. Idealerweise kannst du von Sponsorengelder deinen Lebensunterhalt finanzieren, denn hierbei handelt es sich um feste Verträge, die dir regelmäßiges Einkommen garantieren. Die Werbeeinnahmen durch Streamingdienste können zwar auch sehr lukrativ sein, jedoch sind sie von der ständig schwankenden User-Zahl abhängig und bieten dir damit weniger Planungssicherheit. Deine gewonnene Bekanntheit kannst du auch für gute Zwecke nutzen und Geld für gemeinnützige Organisationen sammeln.

 

Mach es aus Spaß und nicht wegen des Geldes

Wie bereits angesprochen solltest du dir nicht zu viel am Anfang deiner Twitch-Karriere erwarten. Deshalb ist die Ausdauer sehr wichtig. Wenn du deine Sache allerdings mit Spaß und Leidenschaft verfolgst, sollte das kein Problem sein. Als Streamer fängst du zunächst klein an. Erfahrungen zeigen, dass ein krampfhaftes versuchen auf Twitch bekannt zu werden scheitert. Wenn man es nicht aus Liebe macht, wird es floppen! Es ist wichtig, dass du keinen Stream betreibst sondern eine Philosophie. Der Schritt bis zu den ersten 100 Euro ist ein so unglaublich großer. Wenn du nach drei Monaten regelmäßigen Streams jedoch 5 Euro verdient hast und dich freust, dann bist du auf den richtigen Weg. Die meisten geben bereits nach einem Monat ohne Ertrag auf.

 

Quellen:

www.whatchado.com/de

www.readmore.de/

www.hardwareschotte.de

www.emport.net

1 Kommentar

  1. Ich kenn mich jetzt nicht so wirklich mit der Materie aus, aber du hast jetzt nicht weiter erläutert wie man eigene Emotes macht. Ist das so einfach? Wenn ja, wo bekommt man die her? Sieht nämlich ziemlich cool aus und es leuchtet ein, dass das ein Puzzleteile ist, um ein beliebter Streamer zu werden.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*