Epic Games kauft Online-Musikdienst bandcamp

Epic Games Bandcamp
© Epic

Epic Games ist weiterhin aktiv dabei interessante Übernahmen zu tätigen und konzentriert sich dabei nicht auf die eigene Branche, sondern schaut sehr viel über den Tellerrand hinweg und erweitert sein Unternehmen mit Firmen, die eben nicht ihr Kerngebiet in der Gaming-Branche haben. Nachdem sie die Künstlerplattform Artstation übernommen haben, scheinen sie es nun auch auf Musiker abgesehen zu haben und kaufen Bandcamp, eine Plattform für unabhängige Indie-Künstler.

Der Kauf einer solchen Plattform ist die logische Folge aus scheinbar sehr starken Konzerten im Spiel Fortnite, die große Beachtung erlangten. Durch das Travis Scott-Konzert konnte Epic Games 20 Millionen Dollar durch Merchandise-Verkäufe einnehmen und lockte darüber hinaus 12 Millionen Besucher an. Auf Bandcamp können User selbst entscheiden, wie viel sie ihren Lieblingsinterpreten bezahlen, um im Anschluss ihre Musik genießen zu können. „Mit Epic haben wir einen Partner gefunden, der ebenso wie wir davon überzeugt ist, dass die Zukunft der Musik und der Kunst selbst von der Schaffung gleichberechtigter und integrativer Gemeinschaften abhängt. Wir freuen uns darauf, mit dem Epic-Team zusammenzuarbeiten, um die Verwirklichung unserer Mission zu beschleunigen und unser gemeinsames Ziel zu verfolgen, mehr Musikschaffende auf faire und offene Art und Weise zu befähigen“, heißt es in einer Mitteilung von Ethan Diamond, CEO und Mitbegründer von Bandcamp.

Auch Sony und Roblox gehen bereits ähnliche Wege und veranstalten ebenso große Launch-Partys und Konzerte auf ihren Plattformen, um den Künstlern eine neue Möglichkeit zu bieten, ihre Musik zu vermarkten. Für Epic Games ist klar, dass das Metaverse der neue Markt ist und vor allem das erklärt die Einkäufe im Bereich von Kunst- und Musik-Seiten. Ich denke, dass Epic Games und Tim Sweeney eine Plattform für NFT-Kunst aufbauen möchte, weshalb hierfür nun eine geeignete Infrastruktur geschaffen wird.

Über MuSc1 501 Artikel
Mein Name ist MuSc1 und ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe :) Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*