Square Enix: „Ein Verkauft ist nicht geplant“

Square Enix Übernahme
© Square Enix

Immer mal wieder machen Gerüchte die Runde, dass sich ein großer Konzern wie Microsoft, Tencent oder Sony sich das japanische Entwicklerstudio Square Enix einverleiben wollen. Diese Gerüchte werden jetzt jedoch seitens von Square Enix dementiert. Laut Gameswirtschaft habe Bloomberg berichtet, dass es mehrere Angebote – auch von Microsoft – gibt, die Interesse an Square Enix haben. Das Studio teilt jedoch mit, dass weder ein Verkauf der Firma geplant ist noch konkrete Angebote von Dritten vorliegen.

Ich denke trotzdem, dass Microsoft sehr an dem Studio interessiert ist. Dazu habe ich meine ausführliche Meinung abgegeben und denke, dass aus den dort genannten Gründen eben sehr gute Gründe, für eine Übernahme bestehen. Die Xbox hat in Japan einen sehr kleinen Marktanteil und könnte mit exklusiven Titeln wie Final Fantasy, Nier, Tomb Raider oder Life is Strange sehr stark aufrüsten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*