CD Projekt: Nettogewinn bricht um 28 Prozent ein

CD Projekt halbjahresbericht 2021
© CD Projekt

Auch wenn Cyberpunk 2077 die gesamten Entwicklungskosten direkt zum Release eingespielt hat, so hat das Spiel einen sehr schwachen Einfluss auf den Umsatz des Unternehmens. Jedoch hat das Spiel im zweiten Quartal einen deutlich größeren. CD Projekt verzeichnet einen Umsatzanstieg von 29 Prozent. Das ist auf die anhaltenden Verkäufe von CD Projekt und Witcher zurückzuführen. Physische Versionen der Spiele steigen im Vergleich zum Vorjahr um 5 Prozent, die digitalen Version sogar um 32 Prozent.

Während in Europa der Umsatz um 52 Prozent sinkt, steigt er in Nordamerika um 94 Prozent. Aber das Unternehmen vermeldet ein Rückgang des Nettogewinns um 28 Prozent. Daran sind vor allem die anhaltenden Arbeiten an Cyberpunk schuld. Noch immer hat das Studio mit einem massiven Imageschaden zu kämpfen. Die Aktie reagiert positiv auf die Zahlen und steigt heute um fünf Prozent nach oben. Weitere wichtige Daten sind aus dem Investorenbericht zu entnehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*