Xbox Game Pass: Userzahlen wachsen nicht so stark wie erwartet

Xbox Game Pass
© Microsoft

In einem Finanzbericht von Axios geht hervor, dass der Game Pass nicht die Anzahl der User hat, wie Microsoft es sich offenbar erhofft hat. Eigentlich wollte Xbox ein Wachstum der User von rund 50 Prozent hinlegen, schaffte jedoch nur rund 38 Prozent. Im Geschäftsjahr 2020 hat Xbox jedoch wiederum ein größeres Wachstum als erwartet verzeichnet. Microsoft bestätigt, dass 71 Prozent geplant waren und 85 Prozent Steigerung der User geschafft wurden. Vermutlich geht das auch auf die Hochphase der Pandemie zurück, die sich nun leicht zu lockern scheint. Viele User verbringen vermutlich weniger Zeit vor den Konsolen oder geben ihr Geld anderweitig aus. Auch wenn die Microsoft-Tochter sich auf PC, der Konsole selbst, durch Cloud-Versionen, den Browser und Apps zugänglich für die breite Masse macht, soll die Userschaft wohl nicht reifen. Eine aktuelle Anzahl von Abonnenten gibt Microsoft nicht bekannt. Im Januar 2021 waren es 18 Millionen. Laut Phil Spencer, dem Xbox-Chef, möchte das Unternehmen aber weiterhin an ihrer Strategie festhalten, mehr Entwicklerstudios zu kaufen, die gut zum Unternehmen und die Strategie passen. Zusätzlich sollen große AAA-Produktionen ein Anreiz bieten.

Ich bin der Meinung, dass einige kleinere Indie-Studios sehr gut für den Game Pass sind. Kleinere Spiele, die wenig Produktionszeit benötigen und regelmäßige Zeitvertreiber für die User sind, bis sie dann mit einem AAA-Titel eine längere Spielfreude erleben können. Ich denke zwar nicht, dass der Indie-Markt den AAA-Markt komplett ersetzt, jedoch hat sich in den letzten Jahren eine Co-Existenz der beiden Genres gebildet. Man sollte deshalb Indie-Studios niemals außer Acht lassen, wenn man wie Microsoft ein Gaming-Erlebnis für seine Nutzer bieten möchte. Das Wachstum über die Jahre ist in meinen Augen trotzdem phänomenal und ich bin der Meinung, dass die großen Titel, die einen Grund für eine Subsciption geben, noch auf sich warten lassen.

Über MuSc1 501 Artikel
Mein Name ist MuSc1 und ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe :) Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

1 Trackback / Pingback

  1. CD Projekt kauft Indie-Studio The Molasses Flood aus Boston

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*