Plant der englische Fußball-Club Tottenham Hotspur den Einstieg in den eSport?

Tottenham eSport
worldsportlogo / gamespress

Wer unseren geliebten eSport verfolgt weiß es mit Sicherheit schon: Immer mehr große Unternehmen oder weltbekannte Organisationen steigen vermehrt in den eSport ein. Egal ob sie ein gesamtes Team kaufen oder es selbst aufbauen, die Summe an Investitionen ist sehr hoch. Laut Kicker eSport und Sport1 ist der englische Fußball-Club Tottenham Hotspurs am britischen Overwatch-League-Team London Spitfire interessiert. Das bestätigte der Präsident von dem europäischen Favoriten der Overwatch League.

Zwar ist derzeit noch nichts in trockenen Tüchern, aber für das Team aus London, die übrigens dem amerikanischen eSport Team Cloud9 gehören, wäre dieser Schritt meiner Meinung nach sehr wichtig. Zum einen würden sie eine sehr starke Infrastruktur geboten bekommen und desweiteren das Stadion, was jedes Overwatch-League-Team stellen muss. Der Fußball Club Tottenham Hotspurs ist im Moment mit einer großen Investition in ein neues Stadion in Planung. Hier würde sicherlich auch ohne Probleme eine Arena für den zukünftigen eSport-Part des Teams platz finden. Auch ein Teamhaus wäre sicherlich keine Hürde.

Mich würde es sehr freuen, wenn eine Organisation mit derart viel Kapital den eSport und die daraus resultierende Community stärkt. Aus dem europäischen Raum kommt einfach noch zu wenig und Deutschland hat meiner Meinung nach den Anschluss in den eSport komplett verschlafen. Hier liegen ja nicht einmal gute Glasfasterleitungen. Deshalb wäre es schön wenigstens einen guten eSport-Knotenpunkt in Europa zu schaffen, wenn es soweit kommen sollte.

 

Quellen:

esport.kicker

sport1

Über MuSc1 488 Artikel
Mein Name ist MuSc1 und ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe :) Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*