Die Psychologie hinter Cozy Games: Warum sie uns so gut tun

Cozy Games
© gamerliebe.de

Cozy Games – die oftmals auch einfach als “gemütliche Spiele” bezeichnet werden – haben mittlerweile eine völlig neue Art und Weise hervorgebracht, wie man Videospiele konsumiert. Hierbei handelt es sich um Videospiele, die sich durch eine entspannende und stressfreie Spielerfahrung auszeichnen und eher Wert auf Erkundung und oder Kreativität legen und dabei völlig ohne Zeitlimit, Druck, hohen Schwierigkeitsgrad oder competetiven Multiplayer auskommen.

Diese Spiele bieten eine Zuflucht vor dem hektischen Alltag und laden die Spieler ein, in eine beruhigende, oft idyllische Welt einzutauchen. Dabei hüllen uns Cozy Games – häufig Werke von kleinen Indie-Entwicklern – durch ihre ansprechende pixelige Optik, in eine virtuelle Umarmung wohltuenden Klängen und gefühlvollen Storylines und Handlungen.

Rein wirtschaftlich gesehen hat sich die Corona-Pandemie äußerst positiv auf die Gaming-Branche ausgewirkt, da Menschen viel mehr Zeit zu Hause vor ihren Computern, Smartphones, Tablets und Konsolen verbracht haben. Aber für jene Menschen, die in jener Zeit wirtschaftlich auf der Strecke blieben, haben sich Cozy Games als äußerst gute Methode herauskristallisiert, diese Phase zu überstehen.

Videospiele haben seither für viele Menschen stets eine Zuflucht geschaffen, um persönliche Probleme oder Schwierigkeiten im Alltag zu überwinden. Cozy Games haben jedoch einmal mehr die Quintessenz von Videospielen aufgezeigt, die da lautet: Spaß haben.

Kein Online-Modus, in welchem eigene Mitspieler dich beleidigen, keine hektischen Situationen, in welchen man Augen und Hände koordinieren muss oder in welchem man frustriert wird, wenn man wieder im Ranking absinkt. Das Spielprinzip der gemütlichen Spiele zielt darauf ab, gemeinsam mit anderen Menschen zu spielen und Spaß zu haben. Das was bei vielen Spielen heute kaum mehr im Vordergrund steht.

Werbung

Diese Art der Videospiele setzt oftmals auf Szenarien, in welchen die Welt in Ordnung, friedlich und idyllisch ist. Bauernhöfe mit süßen Tierchen, verzauberte Wälder mit lustigen Lebewesen, Bars oder Cafés mit guter Gesellschaft sind nur eine Handvoll Beispiele solcher Schauplätze.

Es geht nicht darum, Kämpfe zu gewinnen oder Ziele zu erreichen, sondern um die Interaktion mit fiktiven Charakteren in dieser rosaroten Welt. Spieler sind meist dazu aufgefordert, ihre eigene Welt zu gestalten oder neu aufzubauen, ähnlich wie im echten Leben, wodurch ihr Schöpferwahn und ihr Idealismus auf der einen Seite geweckt und gleichermaßen befriedigt wird.

Was zeichnet Cozy Games aus?

Cozy Games zeichnen sich durch ihre entspannende Atmosphäre, zugängliches Gameplay und oft positive, beruhigende Themen aus. Sie sind darauf ausgelegt, den Spielern ein Gefühl von Komfort, Zufriedenheit und Ruhe zu vermitteln, anstatt sie mit intensiven Herausforderungen, komplexen Strategien oder hoher Wettbewerbsintensität zu konfrontieren.

Die Spielmechaniken sind oft einfach zu verstehen und zu meistern, was Stress und Frustration minimiert. Dies kann Aktivitäten wie Gärtnern, Dekorieren, Sammeln oder Erkunden ohne Zeitdruck oder schwierige Gegner umfassen.

Viele Cozy Games bieten umfangreiche Möglichkeiten zur Personalisierung und zum kreativen Ausdruck. Spieler können ihre Umgebungen, Charaktere und Geschichten anpassen, was ein tiefes Gefühl der Zufriedenheit und des Besitzes fördert.

Cozy Games neigen zudem dazu, positive Botschaften und beruhigende Szenarien zu präsentieren. Sie können sich auf Natur, Freundschaft, Kreativität oder Selbstfürsorge konzentrieren und bieten oft eine Flucht aus dem stressigen Alltag.

Sie verfügen häufig über eine warme, einladende Grafik und Soundtracks, die zur entspannenden Atmosphäre beitragen. Die visuelle Gestaltung kann von niedlich und cartoonhaft bis hin zu malerisch und detailliert reichen, wobei der Schwerpunkt auf einem angenehmen ästhetischen Erlebnis liegt.

Zudem sind die Spiele so gestaltet, dass sie für eine breite Palette von Spielern zugänglich sind, unabhängig von ihrem Alter oder ihrer Spielerfahrung. Sie bieten oft anpassbare Schwierigkeitsgrade oder die Möglichkeit, das Spiel im eigenen Tempo zu genießen.

Hinzu kommt, dass Cozy Games dafür konzeptioniert sind, als Spieler auch ohne viel Zeiteinsatz, große Fortschritte erzielen zu können. Anlässlich der COVID-19-Pandemie wurden viele Menschen dazu veranlasst, mehr Zeit zu Hause zu verbringen.

Gemütliche Spiele passen perfekt zu diesem Lebensstil, indem sie eine angenehme und engagierte Aktivität bieten, die von zu Hause aus genossen werden oder unterwegs auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule gespielt werden können.

Auch wenn die meisten Cozy Games eher für den Einzelspieler ausgelegt sind, fördern sie durch Multiplayer-Funktionen die Bildung von Gemeinschaften. Ein Multiplayer ermöglicht es den Spielern zusammenzuspielen und zu interagieren oder durch soziale Medien, wo Spieler Erfahrungen und Kreationen teilen können.

Beispiele für Cozy Games

Im Folgenden möchte ich ein paar mehr oder weniger bekannte Cozy Games präsentieren, die meiner Meinung nach verschiedene Grafikstile, Spielprinzipien und Handlungen bieten, wodurch ersichtlicher wird, wie umfangreich und facettenreich Cozy Games als solche sind.

Animal Crossing: New Horizons

ACNH ist ein bezauberndes Lebenssimulationsspiel, das von Nintendo für die Nintendo Switch entwickelt wurde. Es gehört zur Kategorie der Cozy Games, weil es Spielern eine entspannte, stressfreie Umgebung bietet, in der sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und dem Alltagsstress entfliehen können.

In Animal Crossing: New Horizons ziehen Spieler auf eine unbewohnte Insel und bekommen dort die Freiheit geboten, ihr eigenes kleines Paradies zu gestalten, indem sie Häuser bauen, die Landschaft verändern, Pflanzen anbauen und mit einer Vielzahl von anthropomorphen Tieren interagieren, die als Nachbarn auf die Insel ziehen.

Das Spiel zeichnet sich durch seine offene Spielwelt, den Tag-Nacht-Zyklus und die Jahreszeiten aus, die in Echtzeit ablaufen und das Spielerlebnis dynamisch und immer wieder neu gestalten. Spieler können eine Vielzahl von Aktivitäten ausführen, wie Fischen, Insekten fangen, Fossilien ausgraben und ihre Insel mit Möbeln und Dekorationen verschönern.

Ein weiteres herausragendes Merkmal ist die Möglichkeit, die Insel mit Freunden online oder über lokale Verbindungen zu besuchen, was den sozialen Aspekt des Spiels verstärkt. Es legt den Schwerpunkt auf Entspannung, Freundschaft und das Erkunden der Freuden des Insel-Lebens, ohne den Druck von Zielen oder Wettbewerb.

Die charmante Grafik, die beruhigende Musik und die herzerwärmenden Interaktionen mit den Inselbewohnern tragen alle zu einem Gefühl der Gemütlichkeit und des Wohlbefindens bei, das die Spieler immer wieder zurückkehren lässt.

Auch wenn das Spiel leider ausschließlich auf der Nintendo Switch verfügbar ist, ist es in meinen Augen der Maßstab der Cozy Games und jeder, der eine solche Nintendo Konsole besitzt, sollte sich keinen Zwang antun, dieses Spiel zu erwerben.

Animal Crossing: New Horizons

Stardew Valley

Stardew Valley ist ein fesselndes Bauernhofsimulationsspiel, das von ConcernedApe entwickelt wurde und Spielern die Möglichkeit bietet, dem Trubel des Stadtlebens zu entfliehen und in das ruhigere Tempo des Landlebens einzutauchen.

In Stardew Valley besitzen und verwalten die Spieler ihren eigenen Bauernhof, erweitern ihn, erkunden die Natur, sammeln Ressourcen, bauen und Beziehungen zu den Bewohnern auf. Im Herzen von Farming-Simulator steht die Freiheit der Spieler, ihren Tag zu gestalten, wie sie möchten.

Sie können sich dem Ackerbau widmen, Tiere züchten, Minen erkunden, fischen gehen oder sich mit dem Sammeln von Ressourcen beschäftigen. Jede Jahreszeit bringt neue Herausforderungen und Chancen mit sich, und die Spieler müssen das Wetter und die Jahreszeiten strategisch nutzen, um ihren Bauernhof zu maximieren.

Darüber hinaus bietet das Spiel eine Vielzahl von Nebenquests und Geschichten, die die Spieler erkunden können, indem sie Beziehungen zu den Dorfbewohnern aufbauen und sich an Gemeinschaftsprojekten beteiligen.

Was Stardew Valley besonders als Cozy Game auszeichnet, ist sein entspanntes Tempo und die Betonung von Freundschaft, Gemeinschaft und der einfachen Freuden des Landlebens. Die Möglichkeit, den Bauernhof und das Zuhause zu personalisieren, trägt zu einem tiefen Gefühl der Zufriedenheit und des persönlichen Fortschritts bei.

Hinzu kommt die charmante Pixelgrafik und Farbenpracht, die von gemütlicher Musik untermalt wird.

Stardew Valley

Spiritfarer

Bei Spiritfarer handelt es sich um ein Management-Spiel über das Sterben, entwickelt von Thunder Lotus Games, das Spieler in die Rolle des Fährmanns übernimmt, der die Seelen Verstorbener ins Jenseits überführt.

Auch wenn das Thema des Spiels makaber ist und nicht wirklich in die Kategorie der Cozy Games passt, bietet es eine warme, einladende Atmosphäre, die Fürsorge, Freundschaft und Abschied behandelt.

In Spiritfarer bauen Spieler ihr Schiff aus, um die Geister verschiedener Tiere zu beherbergen, kümmern sich um ihre Bedürfnisse, lernen ihre Geschichten kennen und helfen ihnen, Frieden zu finden, bevor sie in das Jenseits übertreten.

Das Spiel zeichnet sich durch seine tiefgründigen emotionalen Erzählungen, wunderschön handgezeichnete Grafiken und einen entspannenden Soundtrack aus, die alle zusammen eine beruhigende und doch emotional bereichernde Erfahrung schaffen.

Spieler können ihr Schiff erweitern, verschiedene Inseln erkunden, Ressourcen sammeln und Gegenstände herstellen, um das Leben ihrer geisterhaften Passagiere so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Interaktionen mit den Geistern sind herzlich und oft lehrreich, wobei jede Seele ihre eigene Geschichte und Lektionen über das Leben und das Loslassen mitbringt.

Spiritfarer

Slime Rancher

Dass es sich bei Cozy Games nicht zwangsläufig um Simulationen oder Story Games handelt, beweist Slime Rancher wunderbar. Monomi Park hat Slime Rancher, einen charmanten First-Person-Lebenssimulationstitel, entwickelt.

In einer weit entfernten Zukunft auf dem Planeten ‘Far, Far Range’ übernimmt der Spieler als Beatrix LeBeau die Aufgabe, eine Ranch zu betreiben, auf der eine Vielzahl von bunten, springenden Schleimwesen leben.

Das Ziel des Spiels ist es, die Ranch zu erweitern, indem man Slimes sammelt, züchtet und für ihre Plorts zunächst Geld und schließlich Upgrades für die Ranch, Ausrüstung und weiteres Land erhält.

Die leuchtenden Farben, die liebenswerten Slime-Charaktere und die friedliche Musik tragen zu einer Atmosphäre bei, die Entspannung und Freude fördert. Trotz der Herausforderungen, die das Management einer erfolgreichen Slime-Ranch mit sich bringt, bleibt das Spiel stets leicht und zugänglich, ohne die Spieler mit zu hohen Anforderungen oder Strafen zu überfordern.

Ein weiterer Aspekt, der Slime Rancher zu einem idealen Cozy Game macht, ist die Freiheit, die es den Spielern bietet. Es gibt keine festgelegten Ziele oder Enden; die Spieler können sich darauf konzentrieren, ihre Ranch zu erweitern, die Geheimnisse des Planeten zu entdecken oder einfach Zeit damit zu verbringen, ihre Lieblingsslimes zu pflegen.

Diese offene Spielweise ermöglicht es den Spielern, Kreativität und Neugier zu entfalten, während sie eine Welt erkunden, die sowohl beruhigend als auch faszinierend ist.

Cozy Games:: Slime Rancher

Über MuSc1 968 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*