Activision kündigt Call of Duty Modern Warfare II an

Modern Warefare 2
© Activision

Back to the Roots – genau das möchte Call of Duty seinen Fans in diesem Jahr bieten! Per Twitter hat der offizielle Call of Duty-Account nun das Logo und einen kleinen Teaser zu ihrem alten, neuen Call of Duty Modern Warfare 2 angekündigt. Schon länger war bekannt, dass Activision an einem Nachfolger einer der wohl beliebtesten Teile des Franchise arbeitet. Im Jahr 2009 kam der ursprüngliche Teil vom Spiel heraus, welches ebenso auf den Namen Modern Warfare 2 hörte.

Das Logo vom neuen Titel ist schlicht und einfach gehalten und setzt sich minimalistisch aus den Buchstaben „M“, „W“ und „II“ zusammen. Activision Blizzard setzt die Erwartung hoch an. Laut dem Unternehmen soll das diesjährige Call of Duty das „fortschrittlichste Erlebnis in der Geschichte des Franchises“ sein.

Parallel dazu wird an einem Free-to-Play-Erlebnis von Warzone gearbeitet. Auch hier sagt Activision aus, dass es “bahnbrechende Innovationen” für die Spielerinnen und Spieler bereithält. Ob es sich um eine neue Erweiterung oder gar um einen zweiten Teil handelt, ist jedoch noch nicht bestätigt.

Auch wenn die Umsätze und Spielerzahlen von Call of Duty insgesamt zurückgehen, hat Activision Blizzard bereits erwähnt, dass es seine Studios mit neuen Mitarbeitern aufgestockt hat, um den Userinnen und Usern ein noch besseres Ergebnis liefern zu können.

Das Setting soll laut Quellen eine Fortsetzung von Modern Warfare aus dem Jahr 2019 sein und sich wohl um kolumbianische Drogenkartelle drehen. Die Singleplayer-Story soll eine noch härtere Version zum Vorgänger bieten und neben häufigen Nahkämpfen auch einige Entscheidungen vom Spieler abverlangen.

Nach dem Release soll erst im Jahr 2024 ein neues Call of Duty erscheinen, weshalb ich denke, dass in den beiden Projekten welche die Activision-Teams entwickeln, genug Game as a Service geboten wird, um die Spiele über Jahre beliebt zu halten.

Ich bin der Meinung, dass Call of Duty eine geniale Kampagne auf die Beine stellen könnte und gleichzeitig mit coolen, regelmäßigen Multiplayer Updates wie neuen Maps, neuen Waffen, neuen Skins und zusätzlichen Modi ein sehr beliebtes, und langlebiges Spiel sein kann. Ich hätte mir gewünscht, dass Call of Duty schon viel früher den Schritt hätte wagen müssen, weniger zu releasen, dafür aktuelle Spiele der Reihe zu supporten.

Grundsätzlich finde ich den Schritt aber gut und ich hoffe, dass sie aus ihren guten und schlechten Dingen, die sie über die letzten 10 Jahre gemacht haben, nun ein gutes, langlebiges Spiel an den Mann und die Frau bringen.

Über MuSc1 488 Artikel
Mein Name ist MuSc1 und ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe :) Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*