Netflix kauft Oxenfree-Entwickler Night School Studio

Netflix Night School Studio
© Night School

Netflix hat bereits angekündigt, dass sie sich mehr und mehr im Gaming positionieren und haben ihren ersten Schritt getan. Der Streaming-Dienst übernimmt das kleine Indie-Studio Night School Studio, die bislang mit ihrem Grafik-Adventure eine solide Gruppe von Spielern begeistern kann. Eine Kaufsumme oder genaue Bedingungen des Deals sind nicht bekannt.

Aktuell arbeite das Studio an einer Fortsetzung von Oxenfree, die bereits Anfang 2022 erscheinen soll. Netflix setzt bei seinen Einkäufen besonders auf junge Talente, weshalb eine Übernahme eines solchen Studios nicht überwachsend kommt. Die Spiele sollen in das bekannte Abonnement eingebunden werden, wodurch die zukünftigen Spiele ohne Werbung oder Ingame-Käufe auskommen sollen.

Dass Netflix wie auch andere große Marken in den Gaming-Markt investiert, ist ein logischer Schritt. Vor allem Netflix ist sich der Sache bewusst, dass der Gaming-Markt mehr Umsatz erzielt als die Film- und Musikbranche zusammen. Videospiele sind ein unersetzbarer Teil eines Unterhaltungsriesen und es führt kein Weg daran vorbei, nicht in dem Markt mitzumischen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*