17 Jähriger verdient 150.000 US-Dollar mit Overwatch

Sinatraa Overwatch
liquipedia

Über Geld spricht man bekanntlich ja nicht. Doch nun kommen die ersten Informationen ans Licht. Der noch minderjährige DPS-Spieler Jay „Sinatraa“ Won wird zu einem der bestbezahlstesten Overwatch-Spieler. Mit einem satten Gehalt von 150.000 US-Dollar im Jahr, verdient er sogar mehr als das von Blizzard geforderte Mindestgehalt von 50.000 US-Dollar. Zuletzt konnte Sinatraa mit einer glanz Leistung im World Cup Qualifier überzeugen und so fegte er mit Kollegen aus den USA sogar Deutschland weg.

Dieses hohe Gehalt kommt durch das Pokern zweier Teams zustande. So haben sich Cloud9 und NRG für den Jungspund interessiert. Nachdem schließlich NRG diese Gehalt angeboten hat, hat Cloud9 einen Rückzieher gemacht. Der Vertrag wurde schließlich von seiner Mutter unterschrieben.

Mit 17 Jahren verdient Sinatraa wahrscheinlich ähnlich viel wie ein Fußballspieler in der dritten Liga oder ein Handballspieler. Blizzard hatte als  Bedingung gefordert, dass Geld in eine Rentenkasse gezahlt wird, damit Spieler das Geld nicht verbrassen. Somit ist der noch sehr junge Amerikaner dank Blizzard in besten Händen.

2 Kommentare

  1. „Blizzard hatte als Bedienung gefordert, dass Geld in eine Rentenkasse gezahlt wird, damit Spieler das Geld nicht verbrassen.“
    Abgesehen davon dass bestimmt Bedingung und nicht Bedienung gemeint war finde ich das großartig und vorbildlich von Blizzard. So etwas sollte es auch im Profisport geben, man kann in jungen Jahren einfach nicht wissen wie man mit derart viel Geld verantwortungsvoll umgeht. Vielleicht ist das aber auch eine Art rechtliche Überwindung gewesen um so einen jungen Spieler spielen zu lassen. Nichts desto trotz finde ich das echt gut!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*