Riot Games neuer Tactical-Shooter wird Valorant heißen

Valorant
© Riot Games

Im Rahmen des 10-jährigen League of Legends Jubiläum hat Riot Games eine Hand voller neuer Titel angekündigt und möchte unter anderem auch direkt Blizzard angreifen. Vor allem der Titel – welcher unter dem Namen Project A in den sozialen Netzwerken bekannt ist – wird hierbei als wohl wichtigstes Projekt aufgefasst. Denn schon jetzt gilt es als Revolution in der Shooter-Szene und kann etablierte Titel wie Overwatch, Fortnite oder Counter-Strike den Thron streitig machen. Ich habe bereits ausführlich darüber berichtet, warum Riot Games das neue Activision Blizzard wird. Der Shooter wird Valorant heißen und wie Riot bekannt gibt, folgen neue Informationen um die neue IP bereits in den nächsten Wochen.

Valorant soll laut Angaben von Riot Games nicht den Fokus auf Fähigkeiten setzen, sondern sollen diese nur dabei helfen, beispielsweise die Umgebung zu nutzen, um bessere Hits zu landen. Doch wie in einem Gameplay zu sehen ist, haben die Fähigkeiten in meinen Augen  durchaus eine größere Rolle. Das Spiel unterscheidet sich bereits auf den ersten Blick stark von Overwatch, denn hier wird mit realistischen Waffen gearbeitet. Es gibt also halbautomatische Schusswaffen, einen Sniper wie auch eine Pumpgun. Wenn beispielsweise ein verbündeter stirbt, ist es möglich die Waffen zu picken. Schaut euch am besten selbst einmal ein Valorant-Gameplay an!

Das Spiel ist Free-To-Play und dem Spieler zu Beginn acht verschiedene Charaktere zur Verfügung stellen. Diese haben – wie in Overwatch – verschiedene Nationalitäten und Fähigkeiten. Mehr Informationen zum Spiel findet ihr auf der offiziellen Homepage von Valorant. Ich frage mich, ob das ausreichen wird um das Shooter-Genre neu zu erfinden. Der Release für das Spiel ist für den Sommer 2020 angesetzt!

 

1 Trackback / Pingback

  1. Riots neuer Tactical Shooter Valorant geht in die Closed Beta | gamerliebe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*