Gerücht: Konami-Titel bald nur noch exklusiv auf PlayStation?

Sony Konami
© gamerliebe

Der Krieg um exklusive Titel geht weiter. Nachdem Microsoft im Rahmen der ABK-Übernahme Sony öffentlich dafür kritisiert hat, dass Sony diejenigen sind, die mit exklusiven Verträgen die Entscheidungen für Userinnen und User einschränkt, beweist Sony in den letzten Monaten durchaus, dass etwas an den Anschuldigungen dran ist. Laut aktuellen Gerüchten, von Jez Cordon von Windows Central und Nick Baker von XboxEra soll Sony und Konami einen zeitlich begrenzten Exklusivvertrag unterschrieben haben, der Sony das Recht für Metal Gear Solid 3 für Sony einräumt. Aber auch Castlevania und SilentHill sollen exklusiv für die PlayStation erscheinen. Wenig überraschend: Denn Sony finanziert bereits seit Jahren Projekte wie die Metal Gear Remakes oder die Castlevania Requiem Edition.

Die Geschichte zeigt, dass Sony in der jüngsten Vergangenheit immer wieder Studios aufgekauft hat mit denen sie in der Vergangenheit zusammengearbeitet haben bzw. welche sie länger finanzierten. Gleichzeitig stand bereits beim Xbox Showcase im Raum, dass durch das dort angekündigte gemeinsame Projekt von Kojima und Xbox, der Sony-Konkurrent sich an diesem Studio bedient. Ob was an dem Gerücht dran ist, wird der kommende PlayStation Showcase zeigen, welcher für Ende Mai bzw. Anfang April geplant ist.

Über MuSc1 965 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

1 Trackback / Pingback

  1. Physint: Kojimas neueste Kreation soll das das Spionage-Genre neu beleben

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*