Sony kauft sich die beiden Studios Housemarque und Nixxes Software

Sony Housemarque
© Sony

Die Konkurrenz schläft nicht. Während fast täglich die Pressemitteilungen über Microsoft und die starken Marken hinter den Xbox Studios reden, darf man auf keinen Fall vergessen, dass auch Sony nicht tatenlos zusieht. Im April kam für die Plattform Returnal auf den Markt und liefert eines der besten Verkaufsergebnisse im selbigen Monat. Nun gibt das japanische Unternehmen bekannt, dass es das Unternehmen Housemarque aus Finnland übernimmt. Der Zukauf vom Unternehmen aus Helsinki erhöht die Anzahl der Entwicklerstudios im Sony-Konzern auf insgesamt 13 Stück. Ein Kaufpreis ist nicht bekannt. Ähnlich wie bei Microsoft gibt es auch bei Sony zu erkennen, dass von jeder Branche etwas dabei ist. Mit Housemarque und Returnal haben sie ein Shooter, mit Naughty Dog und ihren Marken Uncharted und Last of Us haben sie tolle Story-Games und mit Gran Turismo etwas für die Autorenn-Spieler und mit God of War kommen Hack and Slay-Fans auf ihre Kosten.

Ein sehr spannender Zukauf. Es bleibt weiterhin spannend im Konsolenkrieg, vor allem weil auch Nintendo auch noch ein Wörtchen mitzureden hat. Um herauszufinden, welches Game Pass-Angebot, das richtige für einen ist, kann die Fanseite www.gamepasscompare.com sicherlich Abhilfe schaffen. Dieses Projekt wurde gegründet, damit in Zukunft jeder genau weiß, welches Angebot von welchem Anbieter das optimale für einen selbst ist.

 

UPDATE:

Bereits einen Tag später ist bekannt geworden, dass sich Sony zusätzlich auch Nixxes Software gekauft hat. Nixxes Software hat den Hauptsitz in den Niederlanden und ist dafür bekannt, dass sie an Portierungen für andere Studios arbeiten. Zum Beispiel haben sie bereits Deus Ex oder viele Teile der Tomb Raider-Reihe für andere Plattformen portiert.

1 Trackback / Pingback

  1. Sony kauft Firesprite – Entwickler von The Persistence und Astros's Playroom

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*