Roblox Börsengang: Lohnt sich ein Einstieg bei der Spieleplattform?

Roblox Börsengang
© Roblox

Als ich das erste Mal mit Roblox in Berührung gekommen bin, hat es mich an ein Minecraft-Alternative erinnert, die vor allem für den chinesischen Markt ausgelegt ist. Doch dieses Spiel ist mehr als eine Sandbox, es ist ein Spiel, in welchem Spieler die Möglichkeit haben, eigene Spiele zu entwickeln. Das Spiel genießt schon jetzt einen großen Hype und zählt aktuell über 100 Millionen Spieler. Das Spiel bzw. das Programm ist zwar schon seit 2006 draußen, wird aber durch gute Markenpflege und regelmäßigen Updates immer wieder optimiert. Vor allem auf den mobilen Geräten scheint das Spiel zu punkten.

Besonders interessant an dem Spiel finde ich, die Art und Weise wie es Geld für das Unternehmen einspielt. Die Spieler selbst können eigene Sachen programmieren und diese dann selbst zu einem eigenen Preis anbieten. Das typische Beispiel: Skins. In einem YouTube-Video wird sogar davon berichtet, dass es hierbei möglich ist über 100.000 Dollar zu verdienen. Das ist ziemlich beeindruckend. Nachdem ein Ingame-Kauf getätigt wurde, geht davon 1-30 Prozent an die direkt an die Firma.

Die Spieler selbst können gegen Echtgeld sog. Robux kaufen. 400 Robux entsprechen einem Gegenwert von 4,99 Euro. Das Spiel ist vor allem bei Kindern unter 18 Jahren beliebt. Diese Zielgruppe macht laut dem Unternehmen mehr als ein Viertel der Spielerschaft aus. In dieser Statistik sind jedoch auch keine mobilen Geräte mit einberechnet und auch über die Geografie gibt das Unternehmen wenig Aufschluss. Ich denke, dass das Spiel vor allem in China und anderen asiatischen Ländern sehr beliebt ist und zielt in meinen Augen auch mit der kitschigen Legografik schon sehr deutlich auf diesen Markt ab.

Dadurch, dass die Spieler den Content erstellen und damit auch die Community bei Laune halten, will das Unternehmen auch weiterhin den User-Generated-Content fördern und auch die Programmierer noch mehr finanziell fördern. Aber natürlich soll auch eine schnelle Expansion auf andere Geräte nicht mehr länger auf sich warten lassen. Der CEO David Baszucki erklärt, dass Roblox für alle Betriebssysteme verfügbar sein soll.

Bevor ich zum Fazit dieser wirklich innovativen Idee komme: Ich habe das Spiel bzw. die Anwendung kaum auf dem Schirm gehabt. Ich bin oft über den Namen gestolpert, mir aber nie im Klaren darüber gewesen, wie groß dieser Name doch nun ist. Zunächst ist die Bewertung krass! Ich halte mich sehr oft zurück, wenn ein IPO bekannt gegeben wird, weil viele dieser Aktien bereits dann sehr gehyped sind. Auch dieses Unternehmen halte ich für sehr überhyped.

Natürlich sprechen die Nutzerzahlen für sich und auch das Geschäftsmodell, also wie das Unternehmen Geld verdient, überzeugt mich, doch ist der Kurs mir viel zu hoch. Ich glaube, dass es sich hierbei auch um ein Covid-Hype handelt. Denn viele Unternehmen aus der Branche haben mächtig von Corona profitiert und ich denke, dass auch Roblox eine saftige Korrektur, also einen kräftigen Fall erlebt. Die Geschichte fing als Indie-Titel an, mittlerweile hat das Unternehmen einen Wert von 30 Milliarden Dollar. Leider ist das Unternehmen aktuell bei keinem deutschen Broker handelbar, sondern zunächst nur für den US-Markt kaufbar. In einigen Wochen oder Monaten wird dann aber auch in Deutschland die Kaufoption bestehen.

Für die, die nicht wissen was genau “eine hohe Bewertung” heißt: Ich nehme mal die Automarke Tesla als Beispiel. Es wird als die Zukunft angepriesen, als die große Innovation und Elon Musk ist einfach ein cooler Typ, der mit seinem Wissen einfach für jeden klarmacht, dass Elektroautos die Zukunft sind. Jetzt investieren eben sehr viele Menschen in dieses Unternehmen und dadurch steigt der Preis. Doch dass nun auch andere Autobauer wie VW und Mercedes auch Elektroautos bauen und einfach die Technologie von Tesla kopieren und oder gar besser machen, haben viele in dem Moment vielleicht nicht auf dem Schirm. Tesla muss also viel Geld in Forschung stecken, während andere Firmen wie VW bereits Milliarden auf der hohen Kante haben und dann eben selbst ein Auto bauen und ggf. Fehler direkt besser machen können. Dadurch kann es eben möglich sein, dass VW E-Autos günstiger und besser macht und eben auch mehr Autos von Volkswagen gekauft werden, als die Tesla-Modelle. Tesla ist also vielleicht nicht die Zukunft, sondern eher VW, weshalb irgendwann Tesla mehr und mehr fällt, weil die Leute eben die große Hoffnung in Tesla verlieren. So könnte es eben auch mit diesem Spiel sein. Das ist natürlich nur ein Beispiel. Es kann auch sein, dass Tesla eben doch den Markt der Elektromobilität rasiert.

Mich persönlich spricht das Spiel gar nicht an, deshalb investiere ich nur ungern. Ich will, wenn ich in ein Unternehmen investiere, eben auch selbst dieses Unternehmen und dessen Produkte gut finden. Nicht umsonst liebe ich andere Spieleschmieden wie Activision Blizzard so sehr. Man sollte Roblox Corporation (A2QHVS) auf jeden Fall auf dem Schirm haben und die Entwicklung im Auge behalten.

Über MuSc1 566 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

1 Trackback / Pingback

  1. Roblox kauft Chat- und Tracking-Plattform Guilded.gg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*