Q1 2024: Take-Two erwartet Wendepunkt der Performance im GJ 2025

Take-Two Q1 2024
© Take-Two

Take-Two hat seine Quartalsergebnisse veröffentlicht und dabei wie so oft nicht enttäuscht. Zudem gibt das Unternehmen wiederholt, sehr konkreten Hinweis auf den Release von GTA VI im Zeitraum von 2024 bis Anfang 2025. Auch wenn das Unternehmen weiterhin erhebliche Verluste schreibt und auch das Umsatzwachstum seit der Zynga-Übernahme stagniert, kann das Unternehmen im ersten Quartal im Geschäftsjahr 2024 einen Anstieg von 17 Prozent bei den Nettoeinnahmen verbuchen.

Diese steigen auf 1,28 Milliarden US-Dollar. Auch die Nettobuchungen steigen um 20 Prozent auf 1,2 Milliarden US-Dollar. NBA 2K23, Grand Theft Auto Online und Grand Theft Auto V, Empires & Puzzles, Toon Blast, Merge Dragons!, Words With Friends, Red Dead Redemption 2 und Red Dead Online sowie Toy Blast sind dabei die größten Treiber. Der Nettoverlust hingegen ist mit 206 Millionen Dollar fast doppelt so hoch wie im Vorjahresquartal (104 Millionen Dollar). Und trotzdem gibt es Highlights, die einen Lichtblick in die Zukunft gewähren.

Im Vergleich zum letzten Bericht kann Take-Two also deutlich mehr Umsätze bei den Buchungen erzielen, weist aber auch einen deutlich höheren Verlust aus. Aktuell ist Zynga noch immer ein großer Klotz am Bein von Take-Two, welcher dafür sorgt, dass massive Verluste entstehen. Ein Geschäftszweig sticht aber deutlich hervor: Um 38 Prozent kann das Unternehmen in der Unterkategorie von Währungen/DLC/Spielwerbung verzeichnen. Sicherlich ein Faktor, für die sehenswerten Ergebnisse im Bereich der Nettobuchungen.

Das Spiele-Portfolio verkauft sich auch weiterhin gut. Im Laufe des Quartals wurden von Grand Theft Auto 5 weitere 5 Millionen Exemplare ausgeliefert, sodass die Gesamtzahl nun bei 185 Millionen liegt, und im Juni gab es mehr Grand Theft Auto Online-Spieler als in jedem Juni vor der Pandemie. (Grand Theft Auto 5 feiert später in diesem Quartal sein 10-jähriges Jubiläum). Red Dead Redemption 2 konnte seine Auslieferungszahlen um weitere 2 Millionen erhöhen und steht jetzt bei 55 Millionen ausgelieferten Exemplaren seit seiner Veröffentlichung 2018.

NBA 2K23 hat 13 Millionen Exemplare ausgeliefert, ein Plus von 11 Prozent gegenüber dem Vorgänger und ist nun das NBA 2K-Spiel mit den zweitbesten Verkaufszahlen aller Zeiten, nur noch hinter NBA 2K20.

Werbung

Ausblick

Die anhaltenden Verluste sollen bis zum Ende des laufenden Jahres eine halbe Milliarde entsprechen. Gleichzeitig sagt das Unternehmen auch, dass im Geschäftsjahr 2025 mit Nettoeinnahmen von 8 Milliarden Dollar zu rechnen ist. Es ist also weiterhin sehr wahrscheinlich, dass Grand Theft Auto 6 in diesem Jahr erscheint. „Wir sind weiterhin der Meinung, dass wir unser Geschäft für einen bedeutenden Wendepunkt im Geschäftsjahr 2025 positionieren, der dazu führen wird, dass wir im nächsten Jahr und darüber hinaus neue Rekordwerte bei der operativen Leistung erzielen werden“, sagte das Unternehmen bei der Veröffentlichung seiner Ergebnisse.

„In den letzten Jahren haben wir unser Unternehmen darauf vorbereitet, eine unglaublich robuste Pipeline von Projekten zu veröffentlichen, von denen wir glauben, dass sie unser Unternehmen zu noch größerem Erfolg führen werden.“ Zudem läuft bei Take-Two aktuell ein massives Kosteneinsparungsprogramm, welches man nicht unterschätzen sollte. Ganze 50 Millionen Dollar pro Jahr sollen dadurch eingespart werden. Dabei wird aktuell noch nicht garantiert, ob nicht noch weitere Jobs in Gefahr sind.

Über MuSc1 885 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

1 Trackback / Pingback

  1. Q2 2024: Take-Two mit mehr Verlust und GTA VI-Trailer im Dezember

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*