Q1 FY 2024: Tears of Kingdom treibt Umsätze von Nintendo nach oben

Nintendo Q1 FY 2024
© Nintendo

Tears of the Kingdom erweist sich für Nintendo als maßgeblicher Kassenschlager und konnte sich bis dato über 18 Millionen Mal verkaufen. Auch der Super Mario Bros Film erreicht über eine Milliarde Umsatz an den Kinokassen und wurde laut Nintendo von über 168 Millionen Menschen weltweit gesehen. „Das ist der höchste Umsatz, der jemals mit einem Film erzielt wurde, der auf einem Videospiel basiert, und der zweithöchste für einen Animationsfilm“, so das Unternehmen.

Das japanische Unternehmen erzielt in Summe einen Nettoumsatz von 3,22 Milliarden Dollar, was einer Steigerung von 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Auch der Nettogewinn kann ordentlich zulegen. Dieser beträgt 1,25 Milliarden Dollar, was einem Plus von über 52 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Auch die Switch-Verkäufe konnten zulegen. Das Unternehmen verkauft 3,91 Millionen Einheiten, was einer Steigerung von rund 14 Prozent entspricht. Daran ist vor allem das OLED-Modell mit 2,83 Millionen Einheiten beteiligt.

Auch die eigenen Nintendo-Software-Verkäufe können zulegen. Rund 26 Prozent mehr – in Summe 52,21 Millionen Einheiten – konnte Nintendo in diesem Quartal verkaufen. Damit kommt die Switch auf 129,5 Millionen verkaufte Einheiten und Nintendo auf 1,09 Milliarden verkaufte Software-Einheiten.

Auch Drittanbieter-Software lief für Nintendo in diesem Quartal erfreulich. Mit Blick auf die digitalen Leistungen stellte das Videospiel-Unternehmen „gute Verkäufe von herunterladbaren Versionen von Softwarepaketen für Nintendo Switch und erhöhte Verkäufe im Zusammenhang mit Nintendo Switch Online fest“, was zu einem Anstieg der digitalen Verkäufe um rund 36 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 832 Millionen US-Dollar führte.

Werbung

Zudem stiegen die mobilen Umsätze massiv an. Nintendo sagte, dass die Kombination aus „hohem Publikumsinteresse“ an dem Film und höheren Einnahmen aus Lizenzgebühren dazu beigetragen hat, dass der Umsatz des Geschäftssegments für mobile Geräte und geistiges Eigentum auf 222 Millionen US-Dollar gestiegen ist, was einem Anstieg von rund 190, Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Trotz heißer Gerüchte um einen Switch-Nachfolger möchte Nintendo weiterhin seinen Fokus auf die aktuelle Hybrid-Konsole setzen. „In Bezug auf die Hardware versuchen wir, nicht nur ein System in jedes Haus zu stellen, sondern mehrere in jedes Haus oder sogar eines für jede Person, indem wir weiterhin die Attraktivität von Nintendo Switch vermitteln“, so Nintendo. „Ein weiteres Ziel ist es, ständig neue Angebote zu veröffentlichen, damit mehr Verbraucher Nintendo Switch noch länger spielen und wir die Hardware-Verkäufe maximieren können.“

Unterstreichen soll diese Strategie der kommende DLC für Pokémon Scarlet und Violet, Pikmin 4 und die bevorstehenden Veröffentlichungen von Super Mario Bros. Wonder und Super Mario RPG. „Wir werden daran arbeiten, die Plattform zu beleben, indem wir bestehende Titel mit einem kontinuierlichen Strom neuer Titel und Zusatzinhalte ergänzen“, so Nintendo weiter.

Über MuSc1 1004 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

1 Trackback / Pingback

  1. Q2 FY 2024: Nintendo erhöht Prognose und kündigt Zelda-Film an

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*