Nintendo übernimmt Animationsstudio Dynamo Pictures

Nintendo Dynamo Pictures
© Nintendo

Eine relativ unspektakuläre, aber dennoch aufschlussreiche Übernahme hat das japanische Kultunternehmen Nintendo heute bekannt gegeben. Demnach wird Nintendo die visuelle Produktionsfirma Dynamo Pictures übernehmen, die im selben Zug auch direkt zu Nintendo Pictures umgetauft wird. Eine Kaufsumme wurde dabei nicht genannt. Das Ziel der Übernahme ist klar: Die japanische Spieleschmiede möchte eigene Marken in Form von animierten Serie oder Filmen auf den Markt bringen. Der Deal wird am 03. Oktober 2022 abgeschlossen sein.

Dynamo Pictures sind auf jeden Fall keine unbekannten in ihrem Gebiet. In der Vergangenheit haben sie bereits an Projekten zu Final Fantasy, Persona und Metroid gearbeitet. Damit ist das Animationsstudio die zweite größere Übernahme, die Nintendo in diesem Jahr getätigt hat.

Die Streamingdienste wie Netflix, HBO, Disney+ und weitere gehen immer weiter Hand in Hand mit der Gaming-Branche. Umsetzungen wie Witcher, Dota oder League of Legends erwiesen sich als kommerzielle Erfolge und haben sicherlich eine noch größere Fanbindung und weitere Verkäufe zur Folge. Auch Sony bestärkt seine Bemühungen, Flagschiffe wie Last of Us als Serie zu produzieren.

Laut Gerüchten hat Nintendo in der Vergangenheit bereits Umsetzungen für ihre Marken mit Netflix geplant, die Zusammenarbeit mit dem US-Streamingdienst dann beendet. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Nintendo ihre Serien per Videoformat für die Switch bringen.

Aktuell befasse ich mich sehr stark mit dem Unternehmen Nintendo und habe die Aktie von Nintendo in der Vergangenheit analysiert. Vor einigen Wochen unterschritt die Aktie die sog. 200-Tage-Linie, was für mich einen guten Einstiegszeitpunkt darstellt. Wer Nintendo also eine gute Zukunft voraussagt, sollte sich mit dem Unternehmen befassen.

Über MuSc1 510 Artikel
Mein Name ist MuSc1 und ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe :) Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*