Minecraft Legends erscheint am 18. April 2023

Minecraft Legends
© Mojang

Vor sieben Monaten wurde das Projekt das erste Mal angekündigt und seither ist die Vorfreude auf die neue Minecraft-Erfahrung – zumindest bei mir – nicht abgeflacht. Neben dem Release-Datum sind auch viele weitere Gameplay-Möglichkeiten im Rahmen der Developer Direct von Xbox und Bethesda bekannt geworden. Das Spiel soll ein bunter Mix aus Strategie und Action sein und dabei auch MMO-Elemente enthalten, ohne dabei den Charme von Minecraft dabei zu vernachlässigen. Ich denke sogar, dass das Spiel unverhältnismäßig bunt für Minecraft-Verhältnisse geraten ist. Das Action Strategie-Abenteuer bietet darüber hinaus einen Mehrspielermodus, in welchem zwei Teams mit bis zu vier Spielern gegeneinander antreten. Dabei müssen sie die Basis des anderen Teams zerstören, während man die eigene Basis mit Mauern, Türmen und Toren schützen muss.

Das Konzept klingt sehr vielversprechend und vermittelt den Eindruck, dass Mojang bei diesem Projekt die beliebten PVP-Server-Konzepte aufgreift. Anders als im normalen Spiel sammeln die Hilfsgeister, die auch im normalen Spiel als Allays bekannt sind, Ressourcen für den Spieler, welche er dann in vorgefertigte Gebäude investieren muss – typsich für ein Strategiespiel eben. Dennoch kommen Faktoren wie Kommunikation, Zusammenarbeit, Koordination, Management und Schnelligkeit nicht zu kurz, auch wenn das Spielprinzip und die Niedlichkeit sehr auf eine einfache Zugänglichkeit getrimmt ist.

Das Team hinter dem Projekt verrät, dass es abwechslungsreiche Strategien geben soll und durch Blackbird Interactive, die zusammen mit Mojang das Spiel entwickeln, haben sie einen fähigen Partner an der Seite. Zwar wird das Spiel nicht den krassesten Hype und die größten Verkaufszahlen erreichen, aber es wird ein nettes Spiel für nebenbei, was wie Dungeons einfach zum Entspannen geeignet ist. Minecraft Legends ist für den PC (Steam, Microsoft-Store), PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X/S und Nintendo Switch geplant. Das Spiel ist ab dem ersten Tag im Game Pass verfügbar (PC, Konsole, Cloud).

Was ist der nächste Schritt von Minecraft?

Es gibt die Kernmarke Minecraft, als Sandbox, in welcher man quasi machen kann, was man möchte und was durch eine Community noch immer mit tollen Mods, Plugins, Ressourcenpakete oder Skins versorgt wird. Als Ableger folgten die Education Edition, die speziell für die Pädagogik und für Kinder entwickelt wurden, um ihnen spielerisch Themen wie Physik oder Programmierung beizubringen.

Als erster Vorstoß in ein anderes Genre kam mit Minecraft: Dungeons ein Hack’n’Slay, welches die Durststrecke von Diablo oder Torchlight ein wenig aufgewirbelt hatte. Auch wenn es kitschig und kindisch erscheint, denke ich, dass es ein sehr spaßiges Ereignis ist. Wir sind uns alle einig, dass es nicht im Ansatz eine würdige Konkurrenz zu den beiden Titeln darstellt, aber es hat der Marke Minecraft nicht geschadet und einfach ein nettes Spiel für nebenbei – was es auch sein möchte – erschaffen.

Werbung

Nun erscheint mit Minecraft Legends ein Strategie-Ableger, welcher sogar im Multiplayer spielbar sein wird. Damit möchte Mojang ihr Sandbox in dem noch immer sehr beliebten Stategie-Genre platzieren. Ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass wir in naher oder ferner Zukunft ein MMORPG-Minecraft erleben.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Minecraft eine ideale Vorlage für ein MMORPG bietet, in welchem man Quests, einen Mehrspieler-Modus und sehr geniale Mechaniken implementieren könnte. Es würde in meinen Augen alle Spieler, die gerne auf RPG Minecraft-Servern spielen, auf einem Server vereinen. Vor allem mit Synergieeffekten der anderen Studios, die im Besitz von Microsoft sind, könnte dieser diffuse Traum Wirklichkeit werden. Ich lehne mich sehr weit damit aus dem Fenster, aber denke, dass Hytale genau das bewiesen hat, was Minecraft-Spieler wollen. Sollte also noch mehr Zeit ins Land gehen, könnte Minecraft seinem kleinen Bruder doch wieder den Rang ablaufen.

Minecraft Legends wird ein Spiel, welches neue Elemente in den Strategie-Bereich bringt und beispielsweise Sandbox, Crafting wie auch Brawler-Elemente ein. Das Spiel an sich wird dadurch ein Wagnis, gleichzeitig aber auch sehr reizend für neue Spieler, die dadurch überhaupt erst in den Genuss von Minecraft kommen. Ich selbst bin schon jetzt Feuer und Flamme für das Spiel und werde auf jeden Fall ein Auge auf dieses schöne Spiel haben. Das Spiel ist hier vorbestellbar!

Über MuSc1 1004 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. The Trails & Tales Update: Alle neuen Inhalte zu Minecraft 1.20 im Überblick
  2. Earth, Dungeons und Legends eingestellt: Kann Minecraft nur Minecraft?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*