Konkurrenz für Google und Apple: Microsoft plant Mobile Game Store

Xbox App Store
© Xbox

Was bereits in der Vergangenheit immer mal wieder als Gerücht die Runde machte, wurde nun von Phil Spencer persönlich bestätigt. Demnach soll die neue Google und Apple-Konkurrenz bereits im nächsten Jahr starten, wenn die Regulierungsbehörden dem Deal mit ABK zustimmen. Der Zeitpunkt für Microsoft könnte nicht besser sein, denn ab März 2024 werden Apple und Google gesetzlich durch den EU Digital Markets Act dazu verpflichtet sein, ihre mobilen Plattformen für App-Stores zu öffnen. Das heißt, dass der Microsoft Store deutlich besser beim Oligopol der beiden Tech-Riesen durchdringen kann. „Wir wollen in der Lage sein, die Xbox und die Inhalte von uns und unseren Drittanbietern auf allen Bildschirmen anzubieten, auf denen jemand spielen möchte“, sagte Phil Spencer, Chief Executive von Microsoft Gaming, in einem Interview im Vorfeld der jährlichen Games Developers Conference in San Francisco in dieser Woche.

Der Fokus im Übernahme-Krimi von Activision Blizzard King ist immer wieder Call of Duty. Sony wie auch die Behörden glauben, dass der Besitz von Call of Duty die Beliebtheit der Xbox rasant nach oben katapultieren wird, während die PlayStaton massiv an Beliebtheit verlieren könnte. Doch laut Phil Spencer geht es Microsoft vor allem darum, auf dem mobilen Gaming-Markt den Anschluss nicht zu verlieren.

Spencer argumentierte, dass der Deal den Wettbewerb auf der “größten Plattform, auf der Menschen spielen” ankurbeln könnte, auf der Apple und Google ein, wie einige Kartellbehörden es nannten, „Duopol“ über den Vertrieb von Spielen und anderen Apps haben. Mit Call of Duty Mobile, Diablo Immortal, Candy Crush und weiteren Titeln, die man entwickelt, könnte man Spieler vom Apple und Google-Marktplatz locken und die Lücke schließen, die Microsoft im mobile Bereich noch immer hat.

Werbung

Die Idee einen App Store speziell für Spiele ins Leben zu rufen gefällt mir und könnte dem Game Pass auf mobilen Endgeräten einen enormen Schub von Popularität einbringen.

Über MuSc1 818 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*