Epic Games kündigt mobilen Store an: Ein neues Kapitel im App-Store-Krieg

Epic Store Mobile
© Epic Games

Epic Games hat kürzlich Pläne bekannt gegeben, seinen digitalen Marktplatz noch in diesem Jahr auf mobile Plattformen zu bringen. Dies wurde von Steve Allison, dem General Manager bei Epic Games, während der GDC-Präsentation des Unternehmens enthüllt.

Über die anfängliche Ankündigung hinaus wurden nicht viele Details preisgegeben, jedoch wurde Konzeptkunst gezeigt, um einen ersten Eindruck davon zu vermitteln, wie die mobile Version des Epic Games Store aussehen könnte.

Auf der Bühne erklärte Steve Allison, dass das Unternehmen unermüdlich gegen die Wächter des mobilen Marktes gekämpft habe, was eine versteckte Anspielung auf Apple und Google war. In den letzten Jahren sah sich Epic Games mit rechtlichen Auseinandersetzungen gegen führende Technologieunternehmen bezüglich der Verwaltung seiner Spiele und Anwendungen auf verschiedenen Geräten und in bestimmten Regionen konfrontiert.

Während der Game Developers Conference (GDC) enthüllte Epic Games, dass es, um die Einschränkungen und Regulierungen dieser Unternehmen zu umgehen, noch vor Jahresende seinen eigenen, auf Mobilgeräte ausgerichteten Epic Games Store veröffentlichen wird.

Dies wird auch mit einer Reihe neuer Selbstveröffentlichungswerkzeuge einhergehen, die speziell auf mobile Spiele zugeschnitten sind. Mit der Behauptung, dass der Epic Game Store mehr als 270 Millionen Spielerkonten registriert hat, ist es kaum überraschend, dass Epic einen weiteren großen Marktanteil erobern möchte, indem es sich auf die zugänglichste Plattform im Geschäft ausweitet – das Smartphone.

Werbung


Neben der Ankündigung, dass der Epic Store bald für die mobilen Betriebssysteme verfügbar sein wird, hat der Publisher auch ein neues Programm für Entwicklerstudios eingeführt, die ihre Projekte exklusiv über den Epic Store vertreiben lassen möchten.

Epic Games hat angekündigt, dass es Entwicklern 100 % der Einnahmen für die ersten sechs Monate bietet, wenn das Spiel exklusiv im Epic Games Store erscheint.

Die Ankündigung erfolgte während der GDC und ist Teil von Epics neuem Programm „Now on Epic“. Epic hatte zuvor eine der besten Umsatzbeteiligungen in der Branche eingeführt, mit 88 % für Entwickler und 12 % für Epic Games, aber dieser Schritt markiert eine neue Phase für den Publisher.

Zudem kündigt das Unternehmen an Ende diesen Jahres auch eine App für Android und iOS für ihren Shop zu releasen.

Wie im Blog von Epic Games dargelegt, nach sechs Monaten mit 100 % der Einnahmen für Entwickler, wird die Umsatzbeteiligung wieder auf die standardmäßige Aufteilung von 88/12 zwischen Epic Games und Entwickler zurückgehen.

Für Entwickler könnte die Ankündigung eine enorme Steigerung der Einnahmen bedeuten, da der Großteil der Spieleverkäufe in der Regel in den ersten Monaten nach der Veröffentlichung eines Spiels stattfindet.

Die Teilnahme an diesem Programm erfordert das Engagement, mindestens drei Produkte zu veröffentlichen, die vor dem 31. Oktober 2023 veröffentlicht wurden und derzeit auf einem anderen PC-Store von Drittanbietern live sind (oder in einem Abonnementdienst von Drittanbietern enthalten sind).

Teilnehmer die derzeit nicht über drei live geschaltete Produkte verfügen und die oben genannten Kriterien erfüllen, müssen alle ihre live geschalteten Produkte übertragen. Alle teilnehmenden Produkte müssen bis zum 30. Juni 2025 veröffentlicht werden, müssen jedoch nicht gleichzeitig im Epic Games Store erscheinen.

Was ist das „Jetzt auf Epic“-Programm?

„Jetzt auf Epic“ ist ein Anreizprogramm für den Backkatalog, das Entwicklern und Studios die Möglichkeit bietet, ihre Nettoeinnahmen aus Nutzerausgaben für berechtigte Produkte von 88 % auf 100 % in den ersten sechs Monaten nach der Veröffentlichung im Epic Games Store für jedes Spiel zu erhöhen, das vor dem 31. Oktober 2023 auf einem anderen PC-Store von Drittanbietern veröffentlicht wurde oder in einem Abonnementdienst von Drittanbietern enthalten ist.

Wenn das Produkt 6 Monate im Epic Games Store verfügbar war, wird der Anteil der Einnahmen aus Nutzerausgaben wieder auf Epics branchenführende 88%/12% zurückgehen.

Ihr könnt euch bis zum 31. Dezember 2024 für das Programm anmelden, und alle berechtigten Produkte müssen bis zum 30. Juni 2025 im Epic Games Store veröffentlicht werden. Wer kann teilnehmen?

Dieses Programm steht Entwicklern und Verlegern mit registrierten Epic Games-Entwicklerkonten und berechtigten Produkten offen, die vor dem 31. Oktober 2023 auf einem anderen Storefront oder Dienst veröffentlicht wurden.

Welche Produkte sind für das Programm berechtigt?

Jedes berechtigte Produkt, das zuvor veröffentlicht wurde und derzeit auf einem anderen PC-Store von Drittanbietern live ist oder in einem Abonnementdienst von Drittanbietern enthalten ist, der auf einem anderen PC-Store von Drittanbietern verfügbar ist. Wenn ihr drei oder mehr berechtigte Produkte in einem Store oder Abonnementdienst von Drittanbietern habt, müsst ihr mindestens drei davon in den Epic Games Store bringen.

Wenn ihr weniger als drei habt, müsst ihr all diese Produkte in den Epic Games Store bringen. Da Blockchain-, Distributed-Ledger-, NFT- und ähnliche Produkte die von Epic verwalteten Zahlungsmethoden gemäß den Plattformbedingungen von Epic nicht nutzen dürfen, können sie nicht teilnehmen.

Wie erhalte ich ein Epic-Entwicklerkonto?

Um ein Konto zu erstellen, geht auf die Entwicklerportal-Website unter dev.epicgames.com/portal und folgt den Anweisungen, um euch anzumelden, dann registriert eure Organisation und Produkte. Für weitere Informationen seht bitte unseren Leitfaden zur Erstellung eines Entwicklerportal-Kontos.

Kann ich jetzt ein Produkt veröffentlichen und mich später für das „Jetzt auf Epic“-Programm bewerben?

Nur Produkte, die vor dem 31. Oktober 2023 auf einem anderen PC-Storefront von Drittanbietern oder einem Abonnementdienst von Drittanbietern veröffentlicht wurden, sind für das „Jetzt auf Epic“-Programm berechtigt. Erwägt, durch das Epic First Run-Programm ähnliche Vorteile für neue Produkte zu nutzen.

Wie melde ich mich für das „Jetzt auf Epic“-Programm an?

Die Registrierung ist über die Epic Games Store-Entwicklergemeinschaft verfügbar. Loggt euch einfach ein und startet eine private Diskussion mit dem Thema Epic Games Store und dem Unterthema „Jetzt auf Epic“. Wenn ihr bereits Partner seid, wendet euch bitte direkt an euren Epic Games Store-Kontomanager.

Allgemeine Fragen zum Programm? Geht über zur Epic Games Store-Entwicklergemeinschaft, um mit unserem Personal und anderen Entwicklern über dieses Thema und mehr zu verbinden. Wenn ihr eine vertrauliche Frage habt, loggt euch ein und startet eine private Diskussion mit dem Thema Epic Games Store und dem Unterthema „Jetzt auf Epic“. Wenn ihr bereits Partner seid, wendet euch bitte direkt an euren Epic Games Store-Kontomanager.

Wie veröffentliche ich mein Produkt im Epic Games Store?

Es war noch nie einfacher, eure Produkte in den Epic Games Store zu bringen. Im März dieses Jahres haben wir unsere Selbstbedienungs-Publishing-Tools eingeführt, um den Onboarding- und Veröffentlichungsprozess zu vereinfachen. Die Tools ermöglichen es Entwicklern, sich zu registrieren, einzurichten, zu testen und ihre Produkte direkt über das Epic-Entwicklerportal zu vertreiben.

Über MuSc1 968 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*