CD Projekt trollt Ubisoft: „Wir werden AAAAA-Spiele entwickeln“

CD Projekt Ubisoft
© gamerliebe.de

Eine Führungskraft von CD Projekt Red hat sich humorvoll über Ubisoft und dessen Versuch lustig gemacht, das Spiel Skull and Bones als ein “AAAA”-Spiel zu bezeichnen. Ubisoft hatte versucht, mit der Bezeichnung “AAAA” für sein Multiplayer-Piratenspiel Skull and Bones, einen höheren Preis von 70 Dollar zu rechtfertigen.

Das Endprodukt in Kombination mit dieser Aussage und dem Rechtfertigungsversuch stieß jedoch auf starken Widerstand unter Spielern.

Normalerweise dient das Label “AAA” dazu, auf den hohen Produktionswert und die damit verbundenen Kosten von Blockbuster-Spielen hinzuweisen, obwohl es oft nur als Marketingbegriff verwendet wird.

In einem kürzlichen Finanzgespräch mit Karolina Gnaś – der Vizepräsidentin für Investorenbeziehungen bei CD Projekt Red – wurde scherzhaft gefragt, ob das Studio seine Strategie überdenken und ebenfalls “AAAA”-Spiele entwickeln würde. Gnaś antwortete humorvoll, dass ihre Spiele “AAAAA” sein werden.

Das Spiel Skull and Bones von Ubisoft wurde als erstes “AAAA”-Spiel angekündigt, was die Frage aufwirft, wer sich trauen wird, das erste “AAAAAA”-Spiel zu entwickeln. CD Projekt Red hat bereits angekündigt, mit The Witcher 4 und einer Fortsetzung von Cyberpunk die ersten “AAAAA”-Spiele zu veröffentlichen.

Werbung

Zudem teilte der Publisher mit, dass The Witcher 4 “Gameplay-Elemente und Mechaniken” einführen wird, die in der ursprünglichen Trilogie nicht zu sehen waren. Obwohl es noch nicht viele Informationen über das kommende Rollenspiel gibt und selbst der Name noch nicht bestätigt ist, steht fest, dass CD Projekt Red nicht vorhat, Entwickler durch KI zu ersetzen.

Doch ist CD Projekt in der Position eine solche Aussage zu tätigen? Denn was den Release rund um Cyberpunk angeht, sollte das im Glashaus sitzende polnische Studio eher nicht mit Steinen auf Ubisoft schmeißen.

Über MuSc1 1004 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*