4 coole Netflix-Serien mit Gamingbezug, um die Isolation zu überstehen

Netflix Serien
© Netflix / gamerliebe

Deutschland steuert das zweite Mal auf einen Lockdown zu und während hier auf meinem Blog das Thema Isolation und Videospiele bereits in Erscheinung getreten ist, so möchte ich euch nun eine weitere Möglichkeit geben – neben dem Zocken – die Quarantäne zu nutzen, um sich abzulenken. Es geht hierbei um Serien und Filme auf Netflix, die sich mit dem Thema Gaming auseinandersetzen. Vermutlich könnte man hier wohl sonst jeden x-Beliebigen Katalog runterrattern. Sicherlich kann man auch einfach die neuen Games wie Assasin’s Creed, Cyberpunk oder Watch Dogs zocken. Aber ich will einfach mal ein paar Serien mit Gamingbezug auflisten, die interessant für Gamer sein könnten.

 

 

No Game  no Life

Dieser Anime ist ideal für alle, die der Realität für zwölf Folgen entfliehen wollen. Die Geschichte handelt von zwei Geschwistern, die nichts lieber tun, als den ganzen Tag zu zocken. Sie sind aber keine gewöhnlichen Casual-Gamer. Schließlich können sie in vier Games gleichzeitig die Spitze für sich beanspruchen. Eines Tages erkennt sogar Gott sie an und katapultiert sie in eine alternative Welt. In dieser Welt wird alles über Videospiele entschieden. Somit begleitet man den cleveren Jungen Sora mit seiner kleinen, knuddeligen Schwester Shiro auf einer fantastischen Reise durch eine Welt, die sich jeder Nerd nur wünschen kann. Zugegeben hört sich der Anime einfach weird an, aber glaubt es mir, auch ich habe ihn lieben gelernt.

© Netflix

 

The Witcher

Auch der Hexer darf nicht auf dieser Liste fehlen. Hat zwar nicht richtig Gaming-Bezug, dennoch weckt er in einem Zuschauer auch das Verlangen direkt nach dem Abschluss der Serie noch mal das Spiel durchzuzocken oder den originalen Roman zu lesen. Die Serie schafft es sehr gut sowohl den Roman als auch das Spiel wunderbar zu kombinieren und damit den optimalen Kompromiss für beide Lager – wenn man denn davon sprechen kann – zu bieten. Nicht umsonst zählt The Witcher auch noch heute zu den beliebtesten Serien auf Netflix, nicht nur, weil die Spiele so gut sind, sondern eben auch, weil Netflix hier keine Kosten und Mühen gescheut hat, es visuell auf ein neues Level zu heben. Geile Effekte, gute Schauspieler, tolle Atmosphäre. Auf jeden Fall ein Must See für alle Fantasy-Fans!

© Netflix

 

High Score

Eine Miniserie, die sich mit der Entstehung der Videospiele, vor allem von Unternehmen wie Nintendo, SEGA und Atari beschäftigt. Doch auch um Meilensteine wie Wolfenstein oder der Doom-Reihe beschäftigt sich diese Serie. Man kann hier sehr viel über das Leben als Entwickler lernen und sich für dieses Gebiet große Inspiration holen. Bereits in der ersten Folge zeigt uns der Entwickler von Space Invader seine originalen Zeichnungen, die er für das Spiel angefertigt hat. Ebenso wie er auf die Idee kam und eben wie das Spiel so populär werden konnte. Wer also seinen Eltern oder Kindern erklären möchte, warum genau Videospiele einen so hohen Stellenwert in der Gesellschaft einnehmen konnten, zeigt ihnen am besten diese Doku.

© Netflix

 

How to Sell Drugs online fast

Diese Serie basiert auf einer wahren Begebenheit und gehört mit zu den besten deutschen Produktionen. Wer hat nicht schon mal mit dem Gedanken gespielt, dass ein Drogenimperium schon seinen Reiz hat? Zwei beste Nerd-Freunde wollen nicht länger mehr die Loser von ihrer Schule sein und wollen genau diesen Plan in die Tat umsetzen. Mit viel Witz, aber auch einer Ernsthaftigkeit schafft es die Serie den „vom Loser zum Boss-Lebensstil“. Aufgemotzt werden die Charaktere mit ihrer Affinität zu Discord und Dota. Auch das Thema Unternehmertum spielt eine sehr große Rolle in dieser Serie, weshalb es mich persönlich noch mal mehr reizt. Diese Serie ist einfach ein Muss für jeden Gamer und Nerd.

© Netflix

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*