Gerücht: Ubisoft nimmt Spiele von Steam und enteignet User

Ubisoft Steam
© https://ccnull.de/fotograf/marco-verch

Ubisoft muss sich in den sozialen Netzwerken aktuell großer Kritik entgegenstellen. Laut aktuellen Gerüchten möchte der Publisher alte Titel einstellen und dabei sogar dafür sorgen, dass die Spiele nicht länger in den Bibliotheken der Käufer spielbar sein wird. Davon betroffen sind beispielsweise Spiele wie Anno 1800, Assasin’s Creed Liberation und Silent Hunter 5. Bei diesen Titeln – und vielen weiteren – erscheint auf Steam ein Hinweis, der da lautet: „Bitte beachten Sie, dass dieser Titel nach dem 1. September nicht mehr zugänglich sein wird“.

Gehofft wird derweil, dass die Spiele lediglich auf Steam entfernt werden, nicht aber auf der eigenen Ubisoft Connect-Plattform. Ob es sich bei der Erklärung einfach nur um eine schlechte Formulierung handelt oder ob Ubisoft wirklich derart radikal durchgreift, ist aktuell noch unklar. Ubisoft schweigt zu jeglichen Anschuldigungen oder Anfragen. Die Community reagiert bereits: Negative Bewertung für die betroffenen Spiele wie auch negative Tweets gegen den Publisher gehören aktuell zum Tagesgeschäft von Ubisoft.

Dass Spiele aus dem Steam-Store entfernt werden, ist keine Seltenheit: Jüngst nahm Epic Games etwa sein Online-Spiel “Fall Guys” aus dem Verkauf bei Valves Spieleplattform. Fast immer bleiben die Titel in solchen Fällen aber spielbar und werden teilweise sogar mit Updates versorgt. Dass User jedoch komplett enteignet werden, ist ein Novum. Mittlerweile hat Ubisoft ein kleines Statement veröffentlicht und sagt, dass die User auch weiterhin die Spiele nutzen können.

Dieser Fall zeigt in meinen Augen sehr gut das Problem mit der heutigen Gaming-Branche aus Konsumentensicht. Obwohl wir Spiele kaufen, gehören sie uns nicht und sie können uns jederzeit weggenommen werden. Selbiges gilt beispielsweise für den Game Pass, den Epic Store oder eben wie hier beschrieben Steam. Man muss sich im Klaren darüber sein, dass einem das Spiel, welches man kauft, nicht unbedingt besitzt.

Über MuSc1 566 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*