Ohne Refund: PlayStation entfernt gekaufte Discovery-Serien aus dem Store

Sony Discovery Content
© Sony

PlayStation wird gekaufte Discovery-Inhalte bis zum Ende dieses Monats von seiner Plattform entfernen. In einem rechtlichen Hinweis an Nutzer – die zuvor Discovery-Serien und Filme im PlayStation Store gekauft haben – erklärte das Unternehmen, dass die Sendungen aufgrund von Lizenzproblemen ab dem 31. Dezember nicht mehr verfügbar sein werden.

„Aufgrund unserer aktuellen Lizenzvereinbarungen mit Inhaltsanbietern werden Sie nicht mehr in der Lage sein, zuvor gekaufte Discovery-Inhalte anzusehen, und die Inhalte werden aus Ihrer Videobibliothek entfernt“, heißt es in der Mitteilung.

Nach Angaben von PlayStation werden über 1.300 Staffeln von Shows entfernt, darunter Animal Planet Presents, Cake Boss, Deadliest Catch, How It’s Made und MythBusters.

Letztes Jahr hat PlayStation gekaufte Inhalte von Studio Canal aufgrund „sich entwickelnder Lizenzvereinbarungen mit seinen Inhaltsanbietern“ entfernt, so dass die Benutzer nicht in der Lage waren, gekaufte Inhalte in ihrer Bibliothek anzusehen.

Es ist in meinen Augen völlig inakzeptabel, Menschen hier zu enteignen, was zu Recht Stimmen lauter werden lässt, auf klassische, physische Produkte zu setzen. Auch auf Steam ist es bereits vorgekommen, dass Spiele aufgrund von rechtlichen Problemen die Plattform verlassen mussten und der User keinen Zugriff mehr auf dieses Spiel hatte.

Werbung

 

Über MuSc1 902 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*