Twitch schafft Klarheit zum Thema Nacktheit bei Streamern

Twitch Nacktheit
© Twitch / Amouranth

Immer mal wieder kommt es auf den sozialen Netzwerken wie Twitter zu hitzigen Diskussionen rund um das Thema der weiblichen Streamer und ihren Outfits. So beschweren sich regelmäßig weibliche Content Creator, dass sie – aufgrund ihrer normalen Outfits – zu Unrecht Sperren einstecken müssen, während parallel dazu männliche Kollegen das Gefühl beschleicht, dass Twitch nicht effektiv gegen Nacktheit durchgreift.

Nun hat der Streaming-Dienst darauf reagiert und neue und klarere Regelungen zum Thema Nacktheit auf ihrer Plattform getroffen. In Zukunft gehören Underboobs, Brustwarzen und zu offene Ausschnitte der Vergangenheit an. Ebenso sind transparente Oberteile nicht länger vom Streaming-Dienst gestattet.

Doch so ganz konsequent bleibt das Amazon-Unternehmen dann doch nicht. Denn es gibt Ausnahmen für diese Regelungen wie zum Beispiel RL-Streams, Aufenthalte am Strand oder das Stillen von Säuglingen. Jetzt frage ich mich jedoch, welche Mutter ihr Kind der gesamten Welt präsentiert und sich nicht einfach schnell ein Be Right Back Overlay per Knopfdruck einstellen kann.

Gerade mit dieser Regelung habe ich große Bedenken. Auch wenn ich mir jetzt mal eine Unterstellung leisten muss, so gehe ich sehr stark davon aus, dass Frauen diese Regelung bewusst nutzen um durstige Zuschauer damit einlullen möchten. Im Falle von Kritik wird dann von diesem Streamerinnen gesagt: „Was ist euer Problem? Das ist die natürlichste Sache der Welt“. Und das ist vor allem für das kleine Kind mehr als verantwortungslos und ist in meinen Augen sogar gutes Futter für pädophile. Was man nicht alles für die Donations macht.

Schlimm finde ich, dass Frauen bereits jetzt nicht den besten Ruf auf der Plattform haben und genau das ist auch der Grund, dass es wohl noch ewig so sein wird. Sie wissen ganz genau, dass sie mit ihren Reizen spielen und somit einsame Zocker zum Donaten animieren. Die Hoffnung dieser meist heranwachsenden Zuschauer ist es dann diese Streamerin auf Cons oder Community-Treffen zu sehen, zu umarmen, um ihre Nähe zu spüren. Leider gibt es zu viele dieser Frauen und Lustmolche auf dieser Plattform.

Ich würde mich so sehr freuen, wenn einfach mal talentierte Spielerinnen ihren Skill und oder Unterhaltungswert sprechen lassen und nicht mehr den Fokus auf ihren Körper, ihr gestöhne oder sonstigen anzüglichen Kram legen!

 

Quelle:

Twitch

Mein-MMO

 

1 Trackback / Pingback

  1. Die Problematik mit Hot Tub-Streams auf Twitch – Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*