Sony investiert astronomische Summe in Epic Games

Epic Games Sony
© Daniel Ahmad

Sony greift tief in die Tasche und baut sich eine strategische Beteiligung mit Epic Games auf. Der japanische Unterhaltungskonzern 250 Millionen Dollar und sichert sich eine 1,4 prozentige Beteiligung am Unternehmen aus North Carolina. Was will Sony damit erreichen? Beide Seiten möchten ihre aktuelle Partnerschaft noch weiter ausbauen und im Bereich der Unterhaltung neue Wege erschließen. Epic Games ist innerhalb in den letzten Jahren zu einem führenden Player in der Unterhaltungsbranche herangewachsen und besitzt eine unfassbar starke Infrastruktur. Die eigene, sehr bekannte Unreal Engine, Fortnite, der Epic Store und sogar ein eigener Publishing-Dienst.

Vor allem der große und anhaltende Erfolg von Fortnite beschert Epic Games ein Umsatz von 4,2 Milliarden, und einen Gewinn von 730 Millionen. Auch wenn es bei diesem Deal eher weniger um exklusiven Content gehen soll, so kann ich mir sehr gut vorstellen, dass der Epic Store und die Playstation in Zukunft durchaus exklusiven Inhalt erhalten werden. Skins in Fortnite, Spiele, die nur im Epic Store vertrieben werden, wenn diese von Sony sind oder exklusive Rechte für das Streamen von Musik? Fortnite-Spieler in der gesamten Welt haben es wohl live miterlebt, als Travis Scott im Spiel performte. Das Video dazu hat über 71 Millionen Klicks auf YouTube.  Sony ist ein globaler Player in der Musikindustrie, weshalb ich mir vorstellen kann, dass sie Epic Games diverse Musik zur Verfügung stellen, um eben im Spiel hochkarätige Konzerte zu gewährleisten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*