Minecraft Live 2022: Alle wichtigen Ankündigungen im Überblick

Minecraft Live 2022
© Mojang

Das Live-Event von Mojang, was unter dem Namen Minecraft Live 2022 bereits im August angekündigt wurde, hat für die Sandbox-Welt viele neue Ankündigungen präsentiert, die mit der neuen 1.20 Version zu erwarten sind. Aber auch für die neue Season von Minecraft Dungeons und das neue Minecraft Legends gab es erste Gameplay Previews gibt. Hier werde ich die meiner Meinung nach wichtigsten und nützlichsten Informationen zum Event auflisten. Fangen wir aber erst einmal damit an, was uns Mojang für die neue Version 1.20 verspricht. Das neue Update soll als Kernthema „Selbstdarstellung, Repräsentation und Storytelling“ haben. Es ist also sehr gut möglich – und ich würde das sehr begrüßen – wenn wir mehr Roleplay-Elemente bekommen. Dabei denke ich vor allem an NPCs, die verschiedene Quests anbieten oder neue Gebäude, die Quests in Form von Büchern oder ähnlichem freischalten.

Womit wir direkt beim ersten Thema sind: Bücher. Mit der neuen Version soll es möglich sein eine neue Variante von Bücherregalen zu craften, in welche man beschriebene, unbeschriebene und verzauberte Bücher packen kann. Diese sehen je nachdem, ob sie befüllt oder nicht befüllt sind, verschieden aus und unterscheiden sich optisch sehr stark von den gewöhnlichen Regalen. In meinen Augen nicht das absolute Top-Feature, auf jeden Fall aber ein nice to have. Abwechslung tut Minecraft generell gut und mehr Dekoauswahl ist in einem Sandbox nie verkehrt.

Ein weiteres Dekoobjekt ist das Hängeschild bzw. ein Saloon-Schild. Damit kann man endlich – vor allem auf RPG Minecraft Servern – tolle Tavernen oder generell mittelalterliche Läden gestalten. Die für mich am unspektakulärsten neuen Objekte sind das Floß wie auch die Bambus-Items. Falltüren, Türen, Half Steps, Zäune, Treppen etc. sind nun auch als Bambusvariante verfügbar. Ebenso irrelevant für mich sind die neuen Standard-Skins, die neben Steve und Alex eingeführt wurden. Hingegen die neuen Mobs für mich fast immer ein Highlight darstellen. Mit Kamelen bekommen die Spieler die Möglichkeit ein neues Reittier zu zähmen, welches auch mehrere Spieler befördern kann.

Mojang nutzte das Event auch, um ein neues Community-Voting zu starten. Wie traditionell haben hier alle Spieler die Möglichkeit für ein neues Mob zu stimmen, welcher in das Spiel implementiert werden soll. Hierbei hat unter den drei Mobs der Sniffer gewonnen. Der Sniffer ist ein besonderes Mob, welches nur mithilfe eines Sniffer-Ei spawnbar ist. Dieses Ei findet man in Unterwasserruinen. Durch ihn kann der Spieler eine besondere Pflanze finden, die Mojang aber noch geheim hält. Nun ist es aber wohl beschlossen: Das Minecraft-Team wird wohl oder übel eine neue Pflanze implementieren müssen, denn der Sniffer hat sich gegen Rascal und den Tuff Golem durchgesetzt!

Über MuSc1 566 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*