Microsoft breitet sich mit Zukauf von Obsidian und InXile weiter aus

Quelle: https://news.xbox.com/de-de/2018/11/10/x018-studios/

Microsoft ist aktuell in Kauflaune, das zeigte sich vor allem vermehrt in den letzten Jahren und Monate. Nachdem sie sich das soziale Netzwerk Linkedin unter den Nagel gerissen haben, hat sich der IT-Konzern aus Redmond mit dem Kauf von Github im Bereich der Opensource-Programmierung ein Standbein aufgebaut. Nun geht es im Gaming-Bereich weiter. Denn ab sofort gehören die beiden kleinen, aber durchaus bekannten Studios Obsidian und InXile Entertaiment zum IT-Konzern.

Wie wir leidenschaftliche Gamer der 90er-Jahre wissen, hat Microsoft mit Halo und Age of Empires zwei Legendäre-Spiele-Klassiker erschaffen und aus diesem Grund sollte man meinen, dass Gaming kein Neuland für diesen Konzern ist. Dennoch wurde noch lange nicht das gesamte Potential von beiden Titeln ausgeschöpft und so wurde das Studio im Jahr 2009 gar komplett aufgelöst. Erst jetzt plant das Redmond-Urgestein ein Comeback mit dem RTS-Meilenstein.

Einkauf der Studios soll Lukrativität für Konsole bringen

Doch damit nicht genug: Auch im Konsolenkrieg gegen Sony wollen die Amerikaner ein Zeichen setzen. Mit dem Zukauf der beiden Studios, die vor allem für ihre Rollenspiele bekannt sind, will es Microsoft schaffen, mehr Leute vor ihre Konsole zu locken. Ebenso kann die Expansion in den immer stetig wachsenden Gaming-Markt ein Grund sein. Bereits jetzt zählt Microsoft zu einen sehr erfolgreichen Publisher, der für viele Indie-Games und aufstrebende Studios die Infrastruktur bietet.

Quelle: https://www.microsoft.com/

Dass der Tech-Riese die Gaming-Sparte noch intensiver ausbreiten möchte ist seit der E3 bekannt. Überraschend ist auch, dass es Microsoft mit Forza Horizon geschafft hat, eine sehr lukrative Nische zu formen. Laut eigenen Angaben ist Forza sogar das erfolgreichste Rennspiel der laufenden Konsolen generation. Rund zwei Millionen Menschen haben sich mit dem Spiel beschäftigt. Ich bin sehr gespannt, wie der amerikanische Großkonzern mit bereits starken Studios umgeht und ob es gelingt, die Kuh zu melken.

Am ende bleibt mir noch zu sagen, dass auch Microsoft mittlerweile ein sehr starker Publisher am Markt ist und auch ich mir langsam überlegen muss mir ein paar Aktien zuzulegen. Auf meinem Blog wird deshalb öfters Nachrichten mit Microsoft-Gaming-Bezug Platz finden.

 

Quelle:

news.xbox.com 

 

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*