Gaming-Tisch kaufen: Fünf empfehlenswerte Modelle

Gaming Tisch
Photo by Jura on Unsplash

Die beste Maus, das tollste Headset, der hochauflösendste Monitor oder die stabilste Tastatur – all diese unverzichtbare Hardware bringt einem leidenschaftlichen Zocker nichts, wenn er keinen geeigneten Tisch besitzt, welcher weder den passenden Look noch die richten Maße oder die optimale Stabilität vorweist. Vor allem für Personen, für die das Auge mitspielt, ist der eigene Gaming-Tisch wohl das Kostbarste am gesamten Setup. Vor allem bei der Einrichtung des geliebten Kellers, Office oder Gaming-Raum spielt der Gaming-Tisch eine übergeordnete Rolle. Anders als herkömmliche Schreibtische ist ein Gaming-Tisch optimal auf das Hobby zugeschnitten – auch wenn das Gaming-Label mittlerweile inflationär von der Industrie genutzt wird, um Marketing zu betreiben.

Oftmals ist ein normaler Schreibtisch, wie man ihn im Büro findet, nicht für schwere Hardware ausgelegt und gerät dadurch leichter ins Wackeln, weshalb die eigene Spielerfahrung massiv gemindert wird. Auch benötigen Zocker deutlich mehr Hardware als Menschen, die in einem Büro mit Equipment arbeiten – wodurch ein undurchdringlicher Dschungel voller Kabel entsteht, dem man kaum mehr Herr werden kann. Ein unorganisches Kabelmanagement wirkt nicht nur unprofessionell, sondern stört die Atmosphäre, die Beinfreiheit oder Agilität der Maus.

Um den passenden Gaming-Tisch für dich und dein Setup zu finden, solltest du natürlich auf verschiedene Merkmale achten. Dabei ist zunächst entscheidend, welche Maße der Tisch besitzt und welche Sitzhöhe du selbst mit deinem eigenen Stuhl erreichst. Ebenso können kleinere Features wie eine Schublade, Ablage, Kabelmanagementsysteme, Headset-Halterung oder ein Getränkehalter die eigene Kaufentscheidung nochmals beeinflussen. In diesem kleinen Guide habe ich mich darauf konzentriert, wirkliche Gaming-Tische zu beschreiben und nicht gewöhnliche Office-Tische.

Maße

Auch genug Platz für dein Equipment sollte auf dem Tisch vorhanden sein. Wie viele Monitore willst du auf deinem Gaming-Tisch, wie viel Platz benötigst du für die Maus und Tastatur und ist dann noch Platz für Getränke, Bürozeug oder generell eine Ablage für sämtliche Sachen? Vor allem Shooter-Spieler werden mir zustimmen: Wer eine niedrige Maus-Sensibilität nutzt, braucht sehr viel Platz, weshalb auch vor allem große Mauspads als Unterlage unverzichtbar sind. Auch ein Gaming-Tisch sollte deshalb genug Fläche bieten, um ein großes Mauspad nutzen zu können.

Aufbau und Abbau

Wie schnell und einfach ist es möglich einen Gaming-Tisch aufzubauen bzw. ihn bei Bedarf wieder abzubauen? Ich denke, viele machen sich über ein derart kleines Detail kaum Gedanken, denn der Aufbau vom neuen Gaming-Tisch ist nicht selten von Frust, Elend und mangelnder Crafting-Skills begleitet. Und wenn er dann endlich mal aufgebaut ist, kann sich relativ spontan ein Wechsel der Lebenssituation ergeben und man ist gezwungen, seinen Keller zu verlassen und in eine neue Umgebung zu gehen: Ein Umzug steht an. Es ist von großem Wert, wenn man sich einen Gaming-Tisch anschafft, welcher schnell und einfach abbaubar und wieder aufbaubar ist, um sich Ärger und wertvolle Zeit zu ersparen.

Preis und Budget

Ein weiterer Faktor ist selbstverständlich das Geld, welches ihr bereit seid zu bezahlen. Das schöne ist, dass Gaming-Tische derart beliebt sind und sich aufgrund der stetig wachsenden Beliebtheit dieser Produkte ein großer Wettbewerb mit vielen Anbietern etabliert hat, die sowohl für den kleinen als auch für den großen Geldbeutel eine Möglichkeit darbieten. Die Preisspanne für einen guten Gaming-Tisch liegen zwischen 200 und 1000 Euro. Ich selbst besitze einen Gaming-Tisch für rund 250 Euro, der in meinen Augen ideal ist. Jeder hat jedoch komplett andere Ansprüche. Bei einem derart großen Angebot ist es in meinen Augen problemlos möglich, seinen Traum-Gaming-Tisch für das passende Budget zu erhalten.

Nachhaltigkeit

Immer mehr Menschen achten auf ihr eigenes Konsumverhalten und möchten ihre CO₂-Bilanz mindern, wo immer es ihnen möglich ist.  Auch bei einem Gaming-Tisch ist es möglich, seinen eigenen Fußabdruck zu schmälern. Viele Unternehmen bezeichnen sich hierbei als besonders umweltfreundlich, beziehen aber gleichzeitig ihr Material von dem Ende der Welt, aus Farmen von illegalen Rodungen oder verwenden übermäßig viel von nicht erneuerbaren Energien, bei der Produktion ihrer Möbel. Kurz gesagt verbreiten viele Unternehmen in der Wirtschaft – ausnahmslos in jeder Branche – Werbelügen, um uninformierte Verbraucher hinters Licht zu führen. Leider habe ich keinen guten Tipp, um sich davor zu schützen. Es ist kaum möglich, die gesamte Produktionskette von einem Produkt zu recherchieren und so muss man sich zwangsläufig doch auf die Angaben von Amazon bzw. dem Hersteller selbst leiten lassen. Gütesiegel wie das des Forest Stewardship Council (FSC) – was eine verantwortungsvolle Forstwirtschaft gewährleisten soll – wird medial sehr infrage gestellt. Auch das Climate Pledge Friendly-Abzeichen von Amazon selbst kann in meinen Augen nicht zu garantiert eine saubere Produktion garantieren.

Beleuchtung und Optik

Manche Zocker lieben es bunt, andere wiederum schlicht und einige mögen es überhaupt nicht, wenn das eigene Setup beleuchtet ist. Einen Gaming-Tisch gibt es in den verschiedensten Farben, Formen und Beleuchtungen, die sicherlich auch für euer Gaming-Zimmer die ideale Ergänzung darstellen. Nicht selten besitzen Gaming-Tische bereits LED-Leisten, nicht immer passen diese jedoch zum eigenen Geschmack – auch wenn diese oftmals durch eine Fernbedienung einstellbar ist. Es ist üblich, dass sich viele Zocker und Tüftler – wenn man es sich denn zutraut – separate LED-Leitungen kaufen und selbst die Beleuchtung an den gewünschten Ecken und Bereichen des Tisches verlegen. Mehr als Optik bringt dieses Feature jedoch nicht. Wer darauf verzichten kann, spart etwas Geld, wer darauf steht, muss unter Umständen ein paar Euros mehr ausgeben.

Ergonomie

Als Gamer hockt man stundenlang vor dem Computer und muss im Spiel auch mal seine Körperhaltung an das Spielgeschehen anpassen. Auf Dauer ist das für den Rücken natürlich nicht gesund! Das hat die Industrie erkannt, weshalb sie höhenverstellbare Gaming-Tische auf den Markt gebracht hat, die man an die eigene Körpergröße anpassen kann. Durch die elektronische Höhenverstellbarkeit kann man zwischenzeitlich sogar aufstehen, den Kreislauf anregen und den Rücken schonen.

Hersteller

Ich denke, dass auch der Hersteller ein wichtiges Schlüsselelement in dem Kauf eines Gaming-Tisches ist. In meinen Augen ist es nie verkehrt lokale, deutsche Hersteller und damit auch das heimische Handwerk zu unterstützen. Auch wenn der Preis dadurch im Verhältnis hoch ist, sichert man durch einen Einkauf bei einem deutschen Hersteller Arbeitsplätze und die Wirtschaft im eigenen Land. Ich denke, dass vor allem auf Hersteller aus dem Ausland verzichtet werden soll, vor allem weil von Land zu Land andere Qualitätsstandards gelten und nicht jede Angabe für voll genommen werden sollte. Deutschland besitzt durch Prüfstellen und Normen gewisse Qualitätsstandards, die sicherlich zu den höchsten in der Welt zählen.

 

LeetDesk

Deutsche Ingenieurskunst trifft auf deutsches Handwerk. Mit LeetDesk bekommt man Qualität made in Germany! Das deutsche Unternehmen aus Düsseldorf überzeugt mit ausgezeichneter Qualität, einer wunderbaren Oberflächenbeschichtung, einer Höhenverstellbarkeit, einem Kabelmanagement und einer enormen Belastbarkeit durch ein Edelstahlgestell, welches bis zu 80 KG problemlos tragen kann. Dabei ist das Design schlicht und elegant gehalten und passt deshalb nahezu in jeden Gaming-Raum hinein. Im Grunde hat dieser Gaming-Tisch alles, was ein Zocker oder Streamer für sein Setup benötigt und bietet mit der Ghost Touch-Oberfläche sogar eine Anti-Fingerprint-Methode, die jegliche Fingerabdrücke verschwinden lässt. Qualität hat natürlich auch ihren Preis. Wer bereit ist 800 Euro auszugeben, wird mit diesem Gaming Desk auf keinen Fall einen Fehlgriff landen.

Gaming Tisch

LeetDesk Gaming Tisch auf Amazon ansehen*

 

Flexispot

Ein weiterer Fabrikant aus Deutschland, der neben Qualität auch durch einen verhältnismäßig günstigen Preis überzeugen kann. Der Gaming-Tisch von Flexispot bietet eine große Fläche, um problemlos drei große Monitore nebeneinander zu bewerkstelligen. Ebenso wurde beim Fabrizieren an eine ergonomische Krümmung gedacht, wodurch die Bildschirme in einem idealen Blickwinkel für den Betrachter stehen. Die gesamte Tischfläche wird hierbei von einem Mauspad mit gesteppten Kanten überdeckt und bietet somit genug Raum für Freiheit und Flexibilität. Bei dem Gaming Tisch von Flexispot sind ebenso die Details sehr gut verarbeitet. Ein Kabelmanagementsystem, ein Getränkehalter, ein Kopferhörerhaken und einen Kabelkorb für die optimale Ordnung am Arbeits- und Gamingplatz.

Gaming Desk kaufen

LeetDesk Gaming Tisch auf Amazon ansehen*

 

Forte Tezaur

Diesen Tisch besitze ich selbst, weshalb ich hier auch ein authentisches Urteil liefern kann. Zunächst muss man sagen, dass er für unter 300 Euro zu haben ist und demnach in ein sehr günstiges Preissegment fällt. Was bei diesem Gaming-Tisch ein Manko für viele darstellen könnte ist, dass er nicht höhenverstellbar ist. Für mich persönlich ist das kein Problem, da ich die Sitzhöhe über meinen Gaming-Stuhl regulieren kann. Ich habe einen Tisch gesucht, der mir sehr viel Platz bietet und genau das macht dieser Tisch. Durch die Ablagen, die Kabelkanäle und die Halterung für Getränk und Headset bietet der Tisch genau das. Auch mit einer mitgelieferten LED-Beleuchtung kann dieser Tisch bei mir punkten. Ich habe den Eindruck, dass es sich hierbei wirklich um einen Gaming-Tisch handelt und nicht um einen Tisch, bei dem das Wort Gaming bloß als Marketing-Label benutzt wird. Auch ein großer Vorteil von diesem Tisch ist es, dass er unfassbar einfach aufzubauen ist. Ich selbst habe mit meinen beschränkten Handwerkkenntnissen geschafft, diesen Tisch aufzubauen.

Gaming Desk

Forte Gaming Tisch auf Amazon ansehen*

 

DlandHome Gaming Tisch

Der Gaming Tisch von DlandHome hat nicht nur unfassbar viele und positive Bewertungen auf Amazon, sondern überzeugt mit einem geringen Preis. Mit unter 200 Euro bietet er das was ein Gaming-Tisch bieten muss und verspricht ausgezeichnete Qualität. Die Tischplatte besteht aus Kohlefaser, wodurch sie rutschfest, wasserdicht und geschützt vor Kratzern und Verschleiß ist. Ebenso ist bei diesem Gaming-Tisch eine Kopfhörer- und Getränkehalterung inklusive. Auch verspricht dieser Tisch eine einfache Montage. Die Kombination der Spanplatte als Oberfläche und dem Gestell aus Stahl macht den Tisch stabil und schafft dadurch 150 KG zu tragen. Der Tisch von DlandHome besitzt kein Klimazertifikat und wird in China produziert, was in meinen Augen den überaus günstigen Preis erklärt. Die Marke DlandHome ist nicht nur ein Experte für Gaming-Tische, sondern ebenso für Möbel und Fitnessgeräte.

Gaming Tisch

DlandHome Gaming Tisch auf Amazon ansehen*

 

Ultradesk

Der polnische Hersteller Ultradesk kann nicht nur mit einem günstigen Preis, sondern ebenso mit seiner Innovation glänzen. Das verbaute Pad in der Oberfläche reagiert wunderbar auf modernste Sensoren und bietet somit der Maus deutlich mehr Kontrolle – aber auch für das Auge bietet der Gaming Tisch von Ultradesk etwas. Denn die Beleuchtung ziehen sich nicht nur durch die Seitenabdeckung der Oberfläche, sondern ebenso durch die Z-förmigen Beine. Durch die Beleuchtung mit sechs Standardfarben passt der Tisch bedenkenlos zu jedem Setup. Besonders punkten kann der Tisch mit seinem außergewöhnlichen Gestell, was nicht nur durch das verarbeitete Metall äußerst solide ist, sondern ebenso ein futuristisches Design vorweist. Die angesprochene Z-Form der Beine und intelligente Verarbeitung und Verzicht eines Querträgers ermöglicht immense Beinfreiheit und die Möglichkeit den Computer wunderbar unterhalb vom Tisch zu platzieren. Hinzu kommt, dass die Füße eine gummierte Unterseite besitzen, die das Verkratzen des Bodens verhindern.

Gaming Tisch Kaufen

 

Ultradesk Space Gaming Tisch auf Amazon ansehen*

 

Affiliate-Links
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Über MuSc1 678 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*