Frost Giant Studios sammelt 5 Millionen Dollar für ein RTS-Game

Frost Giant Studios
© Frost Giant Studios

Ein wirklich interessantes Thema, was wir hier heute haben! Diese Meldung hat es in sich und vor allem für mich als Echtzeitstrategie-Fan eine äußerst positive Meldung. Die jüngste Meldung über StarCraft II hat von mir als langjähriger Fan nicht die Beachtung bekommen, die es verdient. Ich könnte einen Roman füllen, warum RTS bis jetzt eines der wichtigsten und größten Genres in der Gaming-Branche ist und vor allem Blizzard weiß eigentlich, dass die WarCraft- und StarCraft-Szene auf eines der beiden Titel warten. Und WarCraft III: Reforged, es hätte diesen Artikel unnötig gemacht. Ich kann es nur immer wieder sagen, eines der größten Misswirtschaften der letzten Jahre. Nicht ohne Grund, haben sich nun bekannte Blizzard-Köpfe zusammengesetzt, um Frost Giant zu gründen. Mit diesem Studio wollen sie ein RTS erschaffen. Unterstützt werden sie dabei u. a. von Riot Games. Riot Games hat bereits in der Vergangenheit in solche kleinen Studios investiert und auhc dafür gesorgt, dass sie massiv wachsen konnten. Zum Beispiel das Studio Hypixel, die den Minecraft-Konkurrent Hytale an den Start bringen wollen, was dann schließlich auch von Riot Games vollständig übernommen wurde. Immer mehr wird also das wahr, was ich schon lange befürchte: Riot Games ist dabei das neue Activision Blizzard zu werden.

 

Was könnte es für ein RTS-Game werden?

Ich denke, dass man weder Starcraft noch Warcraft kopieren, gar besser machen kann. Für mich sind diese beiden Spiele einfach die besten RTS-Spiele aller Zeiten. Meiner Meinung nach kann ein Entwickler zwar relativ einfach Starcraft-Alternativen anbieten, doch ein Spiel wird da niemals ran kommen. Auch wenn Warhammer 40k, C&C und Age of Empires auf keinen Fall schlechte Spiele waren, so sein wir doch mal ehrlich: Keines kommt auch nur im Ansatz an dieses Spiel heran. Und von Warcraft möchte ich erst gar nicht anfangen. Warcraft kann nicht kopieren. Kein Spiel bietet so ein gutes balancing, eine Auswahl von vier Rassen, die unterschiedlich funktionieren und darüber hinaus auch noch so ideal gebalanded sind. Außerdem die Mechaniken der Items und der Helden, das Ausgeben von Gold, das Creepen und Leveln der Helden.

Doch was für RTS-Games gab es sonst noch so? Wir hatten schon mal über eines der Games berichtet, die grandios von EA an die Wand gefahren worden sind: Dungeon Keeper. Wie geil wäre ein richtiges, auf competetive ausgelegtes Dungeon Keeper? Hier hat man so viele Gebäude und Mechaniken die man ideal nutzen könnte. Fallen, Einsetzen von Zaubern, die Kreaturen wollen bezahlt werden, gleichzeitig muss man Geld investieren, um sie zu leveln. Gold muss man also auf der Karte von seinen Arbeitern (Imps genannt) abbauen. Man kann feindliche Kreaturen die man getötet hat, in den Kerker oder die Folterkammer stecken, damit sie sich auf deine Seite schlagen, zusätzlich kann man Kreaturen in einem Gebäude auf leveln lassen, gleichzeitig immer heilen, damit sie es schneller tun. Man muss gleichzeitig auf seine Magie achten. Das ist heftiges Multitastking und wenn ein solches RTS auf den Markt kommen würde, würde ich in der Zeit zurückreisen und meine Jugend da rein investieren.

 

1 Trackback / Pingback

  1. Frost Giant und Dreamhaven entwickeln zusammen ein RTS

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*