Die Talon Gaming Maus – Das Wesentliche für den kleinen Preis

Talon Gaming Maus
© TT eSport

Ich habe in meiner bis dato zehnjährigen Gaming-Karriere – im Verhältnis zu Tastaturen – sehr wenig Mäuse gehabt, da diese bei mir immer – überraschender Weise – sehr lange überlebt haben. Meine letzte Maus war die Razer Tapei, die ihren Zweck leider nicht so wirklich erfüllt hat, da das Mausrad eines Tages kaputt ging. Ich habe mich mittlerweile vom wettkampfmäßigen Spielen etwas abgewendet, da mir leider die Zeit fehlt. Dennoch wollte ich meiner Liebe noch kein Ende setzen und so machte ich mich auf die Suche nach einer geeigneten, preiswerten Maus für das Gaming. Nachdem ich meine Suche vollendet hatte, bin ich auf den finalen Gedanken gekommen mir die Talon der Marke Thermaltake zu kaufen. Ich hatte schon mal eine Tastatur dieser Marke und weiß, dass TTeSport eine renommierte Marke im Competetive-Bereich ist. Ich wusste also, dass dort potential drinnen steckt und diese Annahme sollte sich später auch bestätigen. Zwar benutze ich meine Maus nur noch für Arbeiten am Computer, jedoch wollte ich natürlich mein Hobby bis dahin nicht so einfach aufgeben und so kam mir der Kauf von Overwatch – samt neuer Maus mehr als nur sehr gut gelegen.

Diese Maus ist nicht nur unbedingt nur für Causal-Player gedacht, die etwas günstiges, preiswertes für nebenbei suchen, sondern die TT.eSport Talon ist auch für aktive und competetive-Spieler eine Anschaffung wert. Die sehr gute Form und Anpassung an die Hand bieten ingame einen guten Grip und sehr schöne Kontrolle. Es ist anfangs etwas schwer sich an die fehlenden Treiber zu gewöhnen und alles über die beiden zusätzlichen Tasten oberhalb des Mausrades zu bestimmen. Für mich als Overwatch-Spieler ist das natürlich kein Problem, da ich auch ingame für jeden Charakter eigene Profile mit Maus-Sense einstellen kann und somit ein sehr gutes Profil erstellen kann, womit es sich sehr gut leben lässt. Doch das fehlen der Treiber kann auch vorteile haben. Für mich jedenfalls war die Razer-Cloud “ Synapse “ immer sehr aufwendig und oftmals wurden die Geräte nicht erkannt oder Treiber mussten aktualisiert werden, wodurch die DPI sich wieder verstellt hat – wirklich nervig!

Fazit: Die Maus hat ein simples Design und das blaue leuchten der LED’s passt sich der DPI an. Je langsamer die Maus, desto langsamer leuchten auch die Lichter der schwarzen Gaming Maus. Im Endeffekt gibt es über diese Maus nicht viel zu sagen, sie bietet keinen technischen Schnick Schnack, sondern konzentriert sich auf die Funktion, weshalb der Preis auch verglichen zu anderen Produkten dieses Feldes mit rund 22 Euro sehr gering ist. Diese simple und doch optisch irgendwie coole Maus ist ideal für jeden, der wenig Geld ausgeben möchte und trotzdem nicht auf das wichtige Feeling beim Zocken verzichten möchte!

Talon Gaming Maus auf Amazon ansehen*

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*