The Witcher Remake auf Unreal Engine 5 angekündigt

Witcher Remake
© CD Projekt

CD Projekt hat auf Twitter Pläne für ein The Witcher Remake bekannt gegeben. Dabei wird dieses Mal auf eine eher untypische Art und Weise von CD Projekt zurückgegriffen. Nicht nur, dass das Spiel auf einer völlig neuen Engine entwickelt wird, sondern ebenso von einem komplett externen Studio. Interessant ist, dass CD Projekt explizit erwähnt, dass das Spiel von Grund auf neu in der Unreal Engine 5 entwickelt wird. Nach eigenen Angaben befindet sich das Spiel aktuell in einer sehr frühen Entwicklungsphase, die Arbeiten daran haben jedoch bereits begonnen. Die kreative Aufsicht in dem Projekt bleibt zwar bei CD Projekt, entwickelt wird es jedoch von Fool’s Theory, einem ebenfalls polnischen Studio, in welchem viele Witcher-Veteranen arbeiten. Das Witcher-Remake ist unter dem Namen Canis Majoris bekannt und gehört damit zu einem der fünf Witcher-Spiele, die CD Projekt vor gut einem Monat angekündigt hat. Wie das Studio damals bereits sagte, handelt es sich um ein Open World Roleplay im Witcher-Universum, was von Ex-Witcher-Mitarbeitern entwickelt wird.

Was gibt es über Fool’s Theory zu wissen? Das Studio ist relativ klein und unbedeutend und agiert als Aushilfsstudio für kleinere Bereiche in größeren Produktionen. So haben sie beispielsweise in Baldurs Gate beim Gameplay geholfen und bei Outriders beim Leveldesign und Meshing gearbeitet.

Über MuSc1 566 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*