Harmii: „Fortnite gefällt mir aktuell sehr gut“

Harmii Fortnite
https://www.instagram.com/harmii5/

Mit gerade einmal 18 Jahren gehört Nico, besser bekannt unter dem Pseudonym Harmii zu den besten Fortnite-Spielern in Deutschland. Seine Bekanntheit erlangte er durch seine ausgezeichnete Performance in den Trymacs-Turnieren und möchte sich nun gegen die europäische Elite beweisen. Mit einem weiteren Streich hat er es sogar geschafft, YouTube-Deutschland zu begeistern. Er setzte sich erfolgreich im BAAL-Turnier mit einem vierten Platz durch und konnte damit sein Standing unterstreichen. Doch das professionelle Spielen ist für den Jungen aus Köln nichts Neues. Zu seinen H1Z1-Zeiten hat er erste Erfahrungen mit der deutschen Organisation Blue Jays eSport sammeln können. Sein Know-How gibt zu jeder freien Stunde an seine wissbegierige Zuschauerschaft weiter.

Wer hätte gedacht, dass ein Spieler der das Spiel gerade einmal seit vier Monaten spielt, eine solche Glanzleistung gegen die besten 100 Spieler in Deutschland vorweisen kann? Während er in seinem richten Leben das Gymnasium einer Gesamtschule besucht, entdeckte er bereits mit jungen acht Jahren seine Liebe zum Gaming. Zu Fortnite wechselte er, weil er in H1Z1 keine Zukunft mehr gesehen hat. Mit Fortnite sieht sieht er das Genre noch lange nicht verloren.

Im folgenden Artikel werdet ihr erfahren, was seine Meinung zum aktuellen Meta-Game ist und wie es gelingen kann, sich vom blutigen Anfänger zum wahren Profi zu entwickeln.

 

Wie ihr euch in Fortnite verbessert

Welche Waffen sind die besten,? Was sind die besten Tipps für schnelles bauen? Wie werde ich generell besser in Fortnite? Diese Fragen brennen wahrscheinlich den meisten Fortnite-Spielern auf der Zunge. Und genau hier werdet ihr Antworten finden, Antworten von einem der besten Spieler in Fortnite. Der erste Tipp ist kein Geheimnis: Der erste wichtige Schritt ist es seine Ingame-Settings zu finden. Das fängt beispielsweise mit der Grafik an. Je niedriger die Grafik ist, desto weniger FPS-Einbußen habt ihr. Spielt ihr also nicht für ein schönes Spiel, sondern für den Erfolg, solltet ihr eure Grafikeinstellungen anpassen.

Der zweite Schritt ist, dass ihr die richtigen Mauseinstellungen für euch findet. Ihr müsst dafür herausfinden ,ob euch eher eine hohe DPI oder eine niedrigere DPI liegt. Ihr solltet Einstellungen von Profis niemals übernehmen. Sie sollten eher nur als Indikator dienen. Die Feinheiten hängen dann ausschließlich von euch ab!

„Um sich zu verbessern, ist es nicht unbedingt gut, verhalten und passiv auf Wins zu spielen“, erklärt er, „Ich bin einige Monate lang einfach Solo-Squad Tilted Towers gegangen. Im Early-Game lernt ihr das Aiming, im Late-Game dann das Bauen“. Ergänzend zum Thema Bauen sagte er einst in seinem Stream. Anfangs sollte man Turbo-Bauen immer anschalten, um ein Gefühl dafür zu bekommen. Hat man das Gefühl diese Option nicht mehr zu benötigen, sollte es wieder deaktiviert werden.

 

Fortnite ein eSport? 

Innerhalb der Community gibt es gespaltene Meinungen, wie das Battle-Royal-Genre richtig gestaltet werden muss, um vor allem im eSport-Sektor erfolgreich zu bleiben. Fakt ist, dass jedes Battle-Royal-Game teilweise sehr Luck lastig . „Egal ob es um Loot, Materialien oder die Zone geht. Dennoch ist Fortnite von den Battle-Royal-Games am eSport tauglichsten“, so der 18-Jährige. Desweiteren fügt Harmii hinzu, dass es viel mehr regelmäßige Turniere geben muss.

Schwächeln tut Epic-Games derweil noch mit einem eigenen Ranking-System. Viele sehr gute Spieler kommen zu oft in schwächere Lobbys, während Neulinge bereits gegen erfahrene Spieler antreten müssen. Das wirkt für manche sicherlich demotivierend. Auch zum Thema Fahrzeuge habe ich Nico befragt. Er findet, dass Fahrzeuge in Fortnite völlig fehl am Platz sind.

Eine Vollzeit-Karriere als Streamer zieht Harmii derzeit nicht in Betracht. Trotz seinem derzeitigen Status auf Twitch und in der deutschen Fortnite-Szene ist er sich aber unsicher, ob der Fokus auf Fulltime-Streaming eine Lösung wäre. „Meiner Meinung nach ist Vollzeit E-sport/Streamer eine coole Sache jedoch ist es sehr riskant, da man immer im Hype bleiben muss, um keine Angst zu haben, irgendwann kein Geld mehr zu verdienen“. Auch wenn seine Fortnite-Statistik durchaus dafür sprechen würden.

 

Ihr möchtet mehr von Harmii sehen? Folgt ihm auf Twitch oder Twitter! Oder checkt seine Fortnite-Stats ab!

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*