Sony entlässt 8% seiner globalen Belegschaft

Sony Entlässt 8 Prozent seiner Mitarbeiter
© Sony

Die Entlassungen in der Gaming-Branche scheinen kein Ende zu nehmen. Heute hat Sony Interactive bekannt gegeben, 900 Mitarbeiter zu entlassen und sogar den Standort Großbritannien komplett zu schließen. Zudem wird die Mitarbeiterzahl von den Studios Insomniac games, Naughty Dog, Guerrilla Games and Firesprite verringert.

Laut Jim Ryan, President und CEO von Sony Interactive Entertainment, resultieren diese Job Cuts aus einer großangelegten Umstrukturierung der hauseigenen Blockbuster Games der Playstation Studios, die nicht länger mehr ausschließlich auf der eigenen Konsole, sondern ebenso auf dem PC und anderen Endgeräten stattfinden sollen.

Jim Ryan sagt: „Um die immersiven, narrativen Geschichten, für die PlayStation Studios bekannt ist, in der von uns angestrebten Qualität zu liefern, ist eine Neubewertung unserer Arbeitsweise erforderlich.“

„PlayStation Studios wird weiterhin eine von Entwicklern geführte Organisation sein, deren Antrieb es ist, unsere geliebten Franchises weiterzuentwickeln und unseren Fans neue Spielerlebnisse von höchster Qualität zu bieten.“

Betroffene Mitarbeiter erhalten Unterstützung und Abfindungen und das Unternehmen betont die Wichtigkeit von Widerstandsfähigkeit und Sensibilität bei den verbleibenden Mitarbeitern.

Werbung

Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen bereits eine Reihe von Entlassungen vorgenommen, darunter etwa 100 Mitarbeiter bei Bungie, zahlreiche Angestellte bei Naughty Dog und 15-20% des Personals bei den Studios Dreams und LittleBigPlanet von Media Molecule.

Im Januar kündigte Microsoft an, 1900 Mitarbeiter quer durch die Bereiche Xbox, Bethesda und Activision Blizzard King zu entlassen, wobei der Leiter des Gaming-Bereichs, Phil Spencer, diesen Schritt als „schmerzhafte Entscheidung“ bezeichnete.

Der Spieleentwickler Farhan Noor, der seit Anfang 2023 Entlassungen auf videogameslayoffs.com dokumentiert, schätzt, dass im letzten Jahr etwa 10.500 Angestellte in der Spieleindustrie ihren Job verloren haben.

Weniger als zwei Monate ins Jahr 2024 hinein, beläuft sich Noors Gesamtzahl für dieses Jahr bereits auf 6.100, eine Zahl, die voraussichtlich auf 7.000 steigen wird, sobald die Liste nach der heutigen Ankündigung aktualisiert wird.

Quelle: VGC.com

Über MuSc1 968 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*