Bungie in Schwierigkeiten: Wird Sony die volle Kontrolle übernehmen?

Sony Bungie
Sony

Sollte Bungie – der Entwickler hinter Destiny – die nach der Übernahme durch Sony im letzten Jahr festgelegten finanziellen Ziele nicht erreichen, ist zu erwarten, dass Sony die vollständige Kontrolle über das Studio erlangt. Laut einem detaillierten Bericht von IGN, basierend auf Aussagen mehrerer aktueller Mitarbeiter, operiert Bungie momentan als eigenständige Tochtergesellschaft unter Sony, mit einem Vorstand bestehend aus Führungskräften beider Unternehmen.

Der Vorstand wird von Pete Parsons, dem CEO von Bungie, geleitet. Weitere Mitglieder sind Herman Hulst, Leiter der PlayStation Studios, Eric Lempel, SVP bei Sony, Luis Villegas, CTO von Bungie, und Jason Jones, Mitgründer des Studios.

Quellen haben IGN informiert, dass Sony die Kontrolle übernehmen könnte, wenn Bungie nach einer jüngsten Entlassungswelle – bei der etwa 100 Mitarbeiter ihren Job verloren – bestimmte finanzielle Ziele nicht erfüllt. Diese Entscheidungen folgten der Verschiebung der mit Spannung erwarteten Destiny 2-Erweiterung “The Final Shape” ins nächste Geschäftsjahr und anhaltenden Investitionen in das Projekt Marathon. Insider glauben, dass das Studio Schwierigkeiten hat, die erforderlichen Ziele für seine Unabhängigkeit zu erreichen.

Die Entlassungen im Oktober – die nicht von Sony, sondern von Bungie selbst vorgenommen wurden – werden auf die enttäuschende Performance von Destiny 2 im letzten Jahr und geringere als erwartete Vorbestellungen für “The Final Shape” zurückgeführt. Diese Entlassungen, zusammen mit anderen Sparmaßnahmen wie Einstellungsstopps, reduzierten Reisebudgets, gestrichenen Urlaubsboni und gekürzten Jahresprämien, haben laut Quellen die Stimmung im Unternehmen stark beeinträchtigt.

Es wird befürchtet, dass es zu weiteren Entlassungen kommen könnte, sollte sich “The Final Shape” nicht gut verkaufen. Der vollständige Bericht von IGN enthüllt zudem, dass Bungie plant, bestimmte Bereiche wie die Qualitätssicherung auszulagern. Sowohl Bungie als auch Sony haben bislang keine Stellungnahme zu diesen Informationen abgegeben.

Werbung

Über MuSc1 902 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. PlayStation 5 bereits jetzt am Ende? – Sony Manager Matsuoka macht Andeutung
  2. Sony entlässt 8% seiner globalen Belegschaft

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*