PUBG Mobile erreicht 1 Milliarden Downloads und 5 Milliarden Umsatz

PUBG Mobile
© PUBG Mobile

Gleich zwei Meilensteine kann die mobile Version von PUBG verzeichnen! Das koreanische Entwicklerstudio hat es geschafft, dass Spieler der mobilen Version 5,1 Milliarden Dollar an Mikrotransaktionen getätigt haben. Dabei kommt alleine aus der chinesischen Version die Hälfte der Einnahmen. Im letzten Jahr beliefen sich die Einnahmen auf 2,7 Milliarden Dollar, ich denke, dass ich niemandem erklären muss, welches besondere Ereignis dafür gesorgt hat, dass vor allem in diesem Jahr die Einnahmen besonders stark waren. Im selben Jahr gaben Spieler im Schnitt 7,4 Millionen US-Dollar pro Tag aus. Das erste Quartal im Jahr 2021 könnte als das erfolgreichste der Firmengeschichte werden. Bereits jetzt hat das Spiel 709 Millionen US-Dollar umgesetzt. Wie bereits zu erahnen ist, ist China der größte Markt für das Spiel, während die USA mit rund 13 Prozent den zweitgrößten Markt für das Studio ausmacht.

Neben diesem grandiosen Zahlenwerk berichtet die offizielle Twitter-Seite von PUBG-Mobile auch, dass sie die Marke von einer Milliarde Downloads erreicht hat.

 

Quelle:

Gamesindustry

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*