Night City Wire 2: So funktionieren die Waffen in Cyberpunk 2077

Night City Wire 2
© CD Projekt

Die zweite Episode des Night City Wire von CD Projekt Red wurde heute auf Twitch gestreamt und dieses Mal haben sie viele Neuigkeiten bezüglich der Waffen und ihrer Mechanik vorgestellt. Cyberpunk 2077 kommt auf Twitch auf unglaubliche 262.000 Zuschauer. Der Hype ist noch immer allgegenwärtig. Doch was genau konnte man heute sehen?

Das polnische Entwicklerstudio möchte bei Cyberpunk 2077 natürlich das Rollenspiel in den Fokus stellen, doch das Unternehmen hat schon sehr früh bekannt gegeben, dass auch große Teile des Shooter-Genres dort implementiert werden. Ein Rollenspiel aus der Egoperspektive, kann das gut gehen? Das waren die ersten skeptischen Stimmen, mit dem das Spiel sich herumschlagen muss. Doch das zweite Night City Wire-Event zeigt nun, dass es sehr wohl möglich ist, Roleplay und Egoshooter zu vereinen.

Die Waffen im Spiel sind super Detailreich gestaltet und haben wie in jedem RPG oder Lootshooter verschiedene Häufigkeiten. Common, uncommon, Rare und legendary. Die besten Waffen findet man, wenn man Gegner tötet oder durch Quests. Diese Waffen kann man dann auch mithilfe von Implantaten aufrüsten und sie in verschiedenen Bereichen skillen. Egal ob es um die DPS, den Schaden, das Durchdringen von Wänden oder gar Zielsuchende Modi geht – CD Projekt hat sich mächtig was einfallen lassen, um das Spiel abwechslungsreich zu gestalten.

Hinzu kommt, dass es Nahkampfwaffen, werfbare Waffen, Power-Waffen und Smart-Weapons gibt. Ich denke, dass für jeden Spieler – egal ob Assasins Creed-Liebhaber oder Shooter-Fans – eine passende Waffe mit Modifikationen dabei ist. Schaut euch gerne selbst noch mal das Event an!

Über MuSc1 566 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*