Steht Microsoft vor der Übernahme von EA und Valve?

Microsoft EA Valve
https://news.microsoft.com

Ein krasses Gerücht macht die Runde und das verheißt meiner Meinung nach nichts Gutes. Demnach soll Microsoft verstärkt Interesse am eSport gefunden haben und möchte jetzt das enorme Potential dieses Marktes erschließen. Microsoft hat in der Vergangenheit mit Age of Empires und Halo gezeigt, dass sie in diesem Markt frühe Erfolge verzeichnen konnten. Doch vergleicht man die heutige Lage von MicroSoft sieht es eher mau aus. So konnten sie mit ihrer Konsole XBOX One zwar 30 Millionen Exemplare verkaufen, konnten aber nichts gegen die Verkaufszahlen von Sony ausrichten.

Möchte sich Microsoft im Krieg der Konsolen geschlagen geben? Laut Polygon möchte Microsoft zunehmend in den PC-Markt investieren. Dabei sollen es Titel wie Fifa, Need for Speed und Battlefield reißen. Doch auch Valve ist ein heißer Kandidat. Immerhin wäre hier der eSport-Markt dank Counterstrike Global Offensive und Dota2 mehr als gut aufgestellt.

Eine Übernahme im Gaming-Bereich wäre nichts ungewöhnliches Seitens Microsoft. am 15. September 2014 hat Microsoft Mojang und damit den Exportschlager Minecraft für 2,5 Milliarden US Dollar gekauft. Ein richtiger Schritt um den Casual-Markt zu bedienen. Sogar PUBG steht im Gespräch einer Übernahme. Man kann gespannt sein, was passiert.

Ich denke nicht, dass es zu einer Übernahme von Valve oder Electronics Arts kommt. An Valve ist Lord Gaben beteiligt, der dafür bekannt ist, eine starke Abneigung gegenüber Microsoft geäußert hat. Er selbst hat immer versucht Gaming auf alternativen Betriebssystemen zu pushen, da seine Wut auf Windows seine Grenzen gefunden hat. Auch an eine EA-Übernahme glaube ich nicht. Damit würden sehr große Investitionen getätigt werden. Stellt man sich vor,  dass alle Fifa-Spieler auf XBox angewiesen wären, würde das sicherlich zu einem großen Rückgang der Spielerzahlen sorgen.

Falls es doch zu einer Übernahme kommen sollte hoffe ich, dass es nicht wie bei Minecraft enden wird. Ein Kauf Verkauf von Mojang an Microsoft hat meiner Meinung nach Minecraft einen herben Rückschlag verpasst. Bevor eine Übernahme zustande kommt sollte Mincrosoft ihre Strategie und Politik überdenken.

 

Quelle:

Readmore

Polygon 

2 Kommentare

  1. Einfach nur ein Gedankenspiel: Valve beseite packen, weil zu unrealistisch, aber Übernahme von EA. Es stimmt, die Verkäufe der Xbox sind einfach mau. Zwar in Nordamerika stark, aber in der Rest der Welt irrelevant.

    FIFA ist ein beliebtes Spiel und jedes Jahr ein Kassenschlager. Nur für diesen Titel alleine würden schon viele zur Xbox greifen. Siehe Zelda BOTW und der Switch. Klar steht da auch ein geiles Konzept hinter der Switch, aber am Anfang gab es auch marketingtechnischen Gründen nur Zelda. Das war mit bedacht so geplant. Hätte in die Hose gehen können.

    Bei FIFA ist es dasselbe. Es kann der Tophit werden, oder aber einbrechen. Das wäre dann das Risiko. Dazu könnte man aber auch im Vorfeld Umfragen in der Community einstreuen und auswerten.

    Womit ich dir recht gebe ist allerdings, dass sie ein gutes Konzept bei einer Übernahme bräuchten. Schon alleine um Kosten-Nutzen-Risiko abzuwägen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*