Logitech und Tencent entwickeln eigene Handheld-Konsole

Logitech Tencent
© Logitech

Eine Kooperation zwischen Logitech und dem chinesischen Technologiekonzern Tencent soll Wirklichkeit werden: Demnach planen die beiden Unternehmen gemeinsam eine Handheld-Konsole auf den Markt zu bringen. Dabei soll die Konsole „AAA-Spiele ermöglichen, auch wenn man sich nicht an der Konsole oder dem PC befindet“. Laut dem schweizer Unternehmen Logitech, soll das technische Gadget noch im Jahr 2022 erscheinen. Die Besonderheit an dieser Handheld-Konsole soll sein, dass sie auf Cloud-Gaming setzt. Alle Spiele sind also nicht auf dem Gerät lokal gespeichert, sondern laufen auf Servern.

Das Gerät zielt also darauf ab, vermutlich unperformante Hardware zu besitzen, weil der Fokus auf der Cloud liegt und demnach teure und gute Hardware obsolet ist. Das Gerät benötigt lediglich eine gute Internetverbindung, weshalb die Vermutung nahe liegt, dass es im Grunde ein vergrößertes Smartphone ist, welches mit einigen Sticks und Knöpfen ausgestattet ist. Genaues zum Konzept, Design und Preis wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Tencent wie auch Logitech arbeiten in Puncto Spielestreaming mit großen Unternehmen wie Microsoft und Nvidia zusammen.

Ich denke, dass die Zusammenarbeit sich ideal ergänzt. Logitech ist in Sachen Hardware und Verarbeitung wie auch Gaming ein großartiger Player und kann damit die Verarbeitung und die Hardware bereitstellen. Tencent hingegen kann mit seiner eigenen Cloud die Arbeit im Hintergrund erledigen. Mit ihrer eigenen Cloud betreut Tencent bereits jetzt ihre eigenen Entwicklerstudios und somit hat Tencent bereits Erfahrung, in dieser Sparte. Der Marktanteil von Tencent im Cloud-Geschäft liegt zwar mit drei Prozent deutlich hinter Amazon, Microsoft und Google, jedoch könnte dieser Schritt weitere Marktanteile sichern.

Das Steamdeck von Valve kommt bei den Menschen gut an und die Bestellungen laufen besser als erwartet. Es ist also nicht auszuschließen, dass auch die Cloud Gaming-Konsole gut ankommt. Ich bin sehr gespannt, wie vor allem Nintendo auf die beiden ernstzunehmenden Konkurrenten mit einer potenziellen neuen Switch reagiert.

Quelle: golem.de

Über MuSc1 566 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*