Live-Service statt AAA Games: Warner Bros. verlagert den Fokus

Warner Bros. Games
© gamerliebe.de

Bei einer kürzlich stattgefundenen Veranstaltung von Morgan Stanley hat Warner Bros. bekannt gegeben, dass sich die Strategie des Unternehmens künftig stärker auf Live-Service, Mobile und Free-to-Play-Spiele konzentrieren wird.

J.B. Perrette – der Gaming-Chef von Warner Bros. Discovery – äußerte sich zur zukünftigen Strategie des Unternehmens: „Wir setzen verstärkt auf Spiele als einen Bereich, in dem wir großes Wachstumspotenzial sehen, das wir mit den uns zur Verfügung stehenden IP und einigen unserer Studiofähigkeiten ausschöpfen können, wo wir uns in einer einzigartigen Position als sowohl Publisher als auch Entwickler von Spielen befinden.“

„Anstatt ein einmaliges Konsolenspiel auf den Markt zu bringen, wie entwickeln wir ein Spiel um beispielsweise ein Hogwarts Legacy oder Harry Potter, das als Live-Service fungiert, in dem die Menschen dauerhaft leben, arbeiten, bauen und spielen können?“, fuhr er fort.

Die Entscheidung kommt etwas überraschend, wenn man bedenkt, dass Harry Potter: Hogwarts Legacy der meistverkaufte Titel des Jahres 2023 war, was das erste Mal seit über 15 Jahren ist, dass ein Spiel Call of Duty oder ein Spiel von Rockstar vom Thron gestoßen hat. Bis Ende 2023 erreichte Hogwarts Legacy einen Verkaufsmeilenstein von 22 Millionen verkauften Exemplaren.

Ende 2023 berichtete Insider Gaming exklusiv, dass Warner Bros. derzeit an einem Live-Service Harry Potter-Spiel mit dem Namen „Quidditch Champions“ arbeitet. Das Spiel ist eine Abwandlung des sehr beliebten Rocket League, bei dem Spieler einen Ball durch Reifen werfen müssen, bietet aber ein flüssiges und schnelles Gameplay, das eine gewisse Fertigkeit erfordert und den Spielern gefallen könnte.

Werbung

Letztes Jahr fand der bisher größte Playtest für Harry Potter: Quidditch Champions statt, was darauf hindeutet, dass das Spiel kurz vor der Veröffentlichung stehen könnte.

Über MuSc1 968 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*