Gerücht: Die Watch Dogs-Reihe soll komplett eingestampft worden sein

Ubisoft Watch Dogs eingestellt
© Ubisoft

Laut Online-Gerüchten soll die Watch Dogs-Reihe „tot und begraben“, sein, da Ubisoft mehrere Projekte basierend auf dem Franchise abgesagt hat.

Auf X/Twitter sprach der bekannte Leaker j0nathan darüber, wie die Serie anscheinend ein Ende gefunden hat. Der kommerzielle Misserfolg von Legion führte zur Absage mehrerer Projekte in der Serie, einschließlich eines ziemlich originellen Battle-Royale-Projekts.

Trotz des Mangels an offiziellen Informationen zu dem Thema ist das, was der Leaker offenbarte, nicht schwer zu glauben. Watch Dogs Legion hat keinen wirklich großen Fußabdruck in der Gaming-Landschaft hinterlassen, obwohl es interessante Ideen hatte.

Dennoch fokussierte sich Ubisoft in den letzten Jahren eher auf seine profitablen Franchises wie Assassin’s Creed und Far Cry.

Dennoch brachte das europäische Studio die Prince of Persia-Serie dieses Jahr mit Prince of Persia: The Lost Crown und dem kommenden The Rogue Prince of Persia aus der Pause zurück, weshalb die Geschichte von Aiden Pearce die 2014 begann, in Zukunft möglicherweise doch ihr Comeback feiern.

Werbung

Es wäre äußerst schade, wenn die Watch Dogs Reihe mit Legion ihren letzten größeren Release feiern würde, da in puncto Weltdesign und Gameplay wirklich interessante Ansätze vorhanden waren.

Über MuSc1 1004 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*