CD Projekt legt grandiose Zahlen für das erste Quartal 2020 vor

CD Projekt Quartalszahlen
© CD Projekt

Aktuell bin ich auf Twitch regelmäßig anzutreffen und spiele dort sehr viel Overwatch, Fortnite, Minecraft und Call of Duty, deshalb habe ich zugegebenermaßen meinen Content hier etwas vernachlässigt. Doch natürlich vergesse ich in diesen Tagen die Aktienkurse nicht und da hat ein Kandidat auf jeden Fall ordentlich auf einem (erneuten) Höhenflug. CD Projekt hat heute die Zahlen für das erste Quartal 2020 bekannt gegeben und die lassen Investorenherzen höher schlagen.

Zunächst gab das polnische Unternehmen bekannt, dass die Witcher-Reihe einen neuen Meilenstein erreicht hat: 50 Millionen Einheiten sind verkauft. Red Dead Redemption hat sich – zum Vergleich – 29 Millionen Mal verkauft. Zu dem ersten Teil habe ich verschiedene Angaben gefunden. Im Jahr 2011 wurden rund 4 Millionen Einheiten verkauft. Damit kommt die Serie auf 33 Millionen verkaufte Einheiten. Ich finde es unfassbar, dass The Witcher und ein so kleines Studio mit so einer Größe in der Branche mithalten kann.

Doch hier kommen weitere beeindruckende Zahlen. Im ersten Quartal 2020 hat CD Projekt 2,5 Mal mehr Umsatz im Vergleich zum ersten Quartal 2019 erzielt und dabei ihren Gewinn verfünffacht. Das ist ein Rekordquartal!

Vor allem der mobilen Version vom Witcher-Kartenspiel Gwent und Thronebreaker für die Nintendo-Switch sorgten für diese phänomenalen Zahlen. Darüber hinaus hat der mittlerweile wertvollste Publisher in Europa noch mehr Geld ansammeln können, um noch sicherer auf unerwartete Rückschläge gefasst zu sein. Das Barvermögen des Unternehmens ist um 28 Millionen angestiegen.

Generell sollte man berücksichtigen, dass die meisten Gaming-Unternehmen während der Covid-Krise stark nach oben gehe

 

Quelle:

CD Projekt

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*