Gaming Tattoo: Diese Künstlerinnen und Künstler solltest Du kennnen!

Gaming Tattoo
Photo by Allef Vinicius on Unsplash

In diesem Artikel möchte ich eine kleine Hilfestellung bieten, um die richtigen Gaming-Tattoo-Künstler für euch und euer Vorhaben zu finden. Dabei achte ich vor allem darauf, entsprechende Künstler in den Vordergrund zu stellen, die mit dieser Art von Tattoo bereits Erfahrungen gesammelt haben und über eine jahrelange Expertise im Bereich der Körperkunst verfügen. Wenn man sich ein Gaming-Tattoo stechen lassen möchte, gibt es verschiedenste Ansätze, wie man das richtige Studio oder die richtige Person für diesen Auftrag findet. Die erste Möglichkeit ist, dass man auf Instagram stöbert und verschiedene Hashtags durchforstet. Hier empfehle ich die Hashtags #gamingtattoo #gamingtattoos #videogametattoo #videogametattoos #videogametatt #germanink zu benutzen. Das große Problem hierbei ist, dass es hierbei mehr als 50.000 Beiträge gibt und daraus einen deutschen Künstler zu finden erfordert viel Geduld und Zeitaufwand. Um die Quelle der Inspiration aufzufüllen, ist es aber in meinen Augen dennoch sehr hilfreich!

Eine weitere Möglichkeit ist, dass man generell deutschsprachige Künstler über Instagram sucht. Beliebte Hashtags sind hierbei beispielsweise #germantattooartist #germantattoo #germantattooers #germantattooer oder #tattoogermany. Wenn man sich ein Motiv aus einem bestimmten Spiel unter die Haut stechen lassen möchte, kann man auch nach #namedesspielstattoo suchen. Doch auch hier bleibt das Problem bestehen: Es gibt einfach zu viele Beiträge zum Thema, was eine Suche deutlich schwieriger macht. Hinzu kommt, dass möglicherweise eine Person, die sich ein Gaming-Tattoo stechen lassen möchte, nicht über Instagram verfügt. Es ist also durchaus möglich, dass man einen entsprechenden Künstler oder ein Studio dann nicht direkt über Instagram erreichen kann. Neben Instagram kann man sich aber auch über andere soziale Medien informieren. Ich denke aber, dass Instagram für Tattoo-Künstler die wichtigste Plattform darstellt. Das bestätigten mir auch die im Beitrag folgenden Personen.

Die zweite Möglichkeit, die ich persönlich wählen würde und auch der Grund für diesen Beitrag ist, ist das Suchen von Tattoo-Künstler oder Studios über Suchmaschinen. Auch wenn man Suchbegriffe wie „Gaming-Tattoo“ oder „Gaming-Tatoo-Künstler“ oder ähnliches auf einer Suchmaschine sucht, wird man nicht wirklich fündig und findet meistens schöne Bilder von bunter Tinte auf der Haut, jedoch keine entsprechende Adresse, wo man sich eben ein Motiv in dieser Art anfertigen lassen kann.

Mein Beitrag hier soll vor allem Menschen, die über Suchmaschinen fündig werden möchten, helfen und eben Tattoo-Künstler vorstellen, die eine eigene Homepage besitzen. Den Vorteil, den ich hierbei sehe ist, dass eine Homepage eben für jedermann zugänglich ist und man sich nicht auf dem einen oder anderem Netzwerk extra anmelden muss. Ein User, welcher Pinterest nutzt, benutzt vielleicht kein Instagram, jemand der Twitter benutzt, ist möglicherweise nicht auf Pinterrest aktiv und jemand welcher Tiktok benutzt, ist womöglich nicht auf Facebook angemeldet. Eine Homepage wird in der Regel immer aktuell gehalten und immer wieder werden dort neue Motive hochgeladen. Ebenso gibt es direkte Kontaktdaten und Informationen, eine Preisliste und eine Auswahl von Motiven, die einem bei der Entscheidungsfindung helfen.

Die dritte und einfachste Möglichkeit ist, dass man lokale Tattoo-Studios absucht und sich dort beraten lässt. An sich kann man nicht sagen, dass es Künstler gibt, die sich auf Gaming-Tattoos spezialisiert haben, weil auch immer viel auf den Zeichenstil eines Tätowierers ankommt.  Wenn man beispielsweise ein Studio aufsucht, welches eher einen realistischen Zeichenstil prägt, kann daraus nicht unbedingt ein Gaming-Tattoo resultieren, was euren Vorstellungen entspricht. Es würde faktisch sehr realistisch aussehen und nicht den typischen Artstyle eines Gaming-Charakters haben. Ein realistisches League of Legends, Final Fantasy oder Overwatch-Tattoo kann zwar durchaus – wenn es denn den eigenen Geschmack trifft – gut aussehen, passt aber nicht unbedingt in das Setting. Ein realistischer Zeichenstil passt dann eher zu einem Charakter, mit einem realistischen Grafikstil. Um ein Tattoo Studio in eurer Nähe zu finden, könnt ihr mytattoo nutzen.

 

Mimifee

Mimi kommt aus Berlin ist und ist seit vielen Jahren als Tattoo-Künstlerin tätig. Mit ihrer Berufung fusioniert sie ihre Liebe zu Videospielen und zur Kunst, welche bereits im Kindesalter aufgelodert ist. Vor allem Pokémon hat es ihr angetan und sie seit heute nicht mehr losgelassen. Nach ihrem Abitur, fing sie ihr Studium an und merkte, dass dies keine Zukunft hat. Auch das Zeichnen wurde immer von ihrer Familie eher schlecht und kritisch geredet. Doch bereits mit 16 Jahren – als sie selbst ihr erstes Tattoo bekommen hat – fing ihre Leidenschaft für die Körperkunst an. Die Spezialisierung auf Gaming-Motive fing bereits mit ihren ersten Projekten an. Schon damals waren es vor allem Pokémon-Motive, die sie zeichnen durfte. Ihr Ziel war es niemals, 0815 Tattoos anzufertigen und so ließ sie einfach ihre Liebe zu Videospielen in ihre Arbeit einfließen. Mittlerweile zählen neben Pokémon auch Final Fantasy und League of Legends zu ihren Arbeiten. Die meisten Menschen verbinden mit Videospielen etwas Positives, weshalb es auch ihr Ziel ist, diese Positivität an den Kunden weiterzugeben.

Besuche das Instagram von Mimifee

 

Martha Wernio

In Leverkusen ist Martha anzutreffen. An der Hochschule Düsseldorf studierte sie Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Illustration, durch Bekannte hat sie immer mehr Zugang zur Körperkunst gefunden. In der kurzen Zeit haben sich vor allem Gaming-Tattoos bzw. Videospielmotive in ihre täglichen Aufgaben eingereiht. Sie selber ist leidenschaftliche Gamerin und vereint ihr Hobby gerne mit ihrem Beruf. Martha ist darüber hinaus eine Gaming-Branchen-Kennerin und hat beispielsweise mehrere Jahre für GameStop gearbeitet.

Besuche das Instagram von Martha

 

Danidtattoo

Animodink wurde von der Tattoo-Künstlerin „Dani D Tattoo“ gegründet, um in Zusammenarbeit mit anderen Tattoo Artists die Sparte der Anime- und Gaming-Tattoos zu bedienen. Im Jahr 2017 erwachte ihre Leidenschaft für Anime und Gaming neu, als sie zum ersten Mal die LBM mit all den Nerds besuchte. Damals tätowierte sie bereits verschiedene Tattoo-Stile, doch beschloss sich nun auf die weitläufige Szene zu konzentrieren und ihren Lieblingsmotiven mehr Raum in ihrem Tattoo-Alltag einzuräumen. Seither hat sich ihre Einzelarbeit zu einem Gemeinschaftsprojekt entwickelt, welches sowohl Tattoo-Künstler als auch Zeichner aus der Szene verbindet. „Anime und Gaming-Tattoos verbinden mich sprichwörtlich mit meiner Kindheit und dieses Gefühl möchte ich einfach mit meinen Kunden teilen“ und genau das merkt man bei ihrer tollen Arbeit auch!

Besuche die Homepage von Dani D Tattoo

 

Kellerkind Atelier

Du suchst den Rockstar-Tattoo-Künstler, der schon in zig Fernsehsendungen aufgetreten ist? Der dich als Leinwand benutzt? Der Kopfhörer trägt, weil er keinen Bock auf dich und dein Gelaber hat? Oder doch eher den Tätowierer, der dir das anfertigt, was auch immer du willst, ohne zu widersprechen, auch wenn es das 100ste Unendlichkeitszeichen ist? Dann solltest du NICHT ins Keller Kind Atelier kommen. Hier wird Wert auf den echten Austausch mit echten Menschen gelegt. Auf Menschen mit Geschichten und Narben. Diejenigen, die sich täglich ihren größten Gegner stellen: sich selbst. Echte Kellerkinder eben. Egal, ob Formwandler, Waldfee, Hexe mit einer Vorliebe für die Dunkelheit oder Grenzgänger. Hier bist genau DU willkommen. Du planst ein farbiges Projekt im Animestil, hast eine Schwäche für Blackwork oder stehst auf Black & Grey? Dann wirst du hier fündig werden.

Besuche das Instagram von Kellerkind Atelier

Über MuSc1 502 Artikel
Mein Name ist MuSc1 und ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe :) Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*