Diablo II: Resurrected geht in die technische Alpha

DiabloII Resurrected
© Blizzard

Nein, hierbei handelt es sich nicht um einen late April Fool’s joke, sondern das Remaster vom höllisch guten zweiten Teil von Diablo geht wirklich in die technische Alpha. Bereits im Vorfeld und mit der Ankündigung der Blizzconline, haben sich Blizzard zum Ziel gesetzt, ihr angeschlagenes Image nun ein bisschen aufzubessern. Und so haben sie ein Remaster des wohl beliebtesten Diablo-Teils angekündigt, was bereits in diesem Jahr erscheinen soll. Das Spiel ermöglicht es einem Spieler in die Unterwelt abzutauchen und sich zwischen sieben verschiedenen Klassen zu entscheiden. Zur Auswahl stehen die Amazone, die Assasine, den Totenbeschwörer, der Barbar, der Paladin, die Zauberin und den Druiden. Auch auf Twitch kann sich das Spiel sehen lassen. Zum Zeitpunkt des Artikels hat es die Marke von 345.000 gleichzeitigen Zuschauern übertroffen.

Es ist nun sehr wichtig für Blizzard, dass sie zeigen, dass sie sich nicht zum negativen verändert haben. Ich denke, dass man mittlerweile einfach den Release abwarten muss und nicht mehr einfach blind vorbestellen sollte, weil es ja so oder so ein gutes Spiel wird.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*