Assassin’s Creed Valhalla erschüttert mit schwulen Szene

Assasin's Creed Valhalla
© Shirrako

Es ist bereits bekannt gewesen, dass man gleichgeschlechtliche Romanzen in Valhalla erleben kann, doch nun erschüttert eine gezeigte Szene die Gemüter. Es ist ja noch in Ordnung und auch gerechtfertigt, dass man eine Frau als Protagonistin spielen kann, da es durchaus üblich war, dass Frauen Seite an Seite gekämpft haben. Doch Ubisoft ist ganz klar darauf bedacht, unterschwellig die Feminismus-Karte zu zücken. Nun ist ein Dialog im Spiel aufgetaucht, der es möglich macht, Sex zu haben. Nennt mich homophob, wie auch immer. Aber Ubisoft macht Politik und leider macht auch Activision Blizzard immer mehr solcher idiotischen Schritte und bringt politische Statements in ihre Spiele.

4 Kommentare

  1. Ich fand es cool. Man hätte ruhig mehr zeigen können. Wie in Metro wo richtig geknattert wird. Ich meine es würde keiner hier sich aufregen wenn es Frauen gewesen werden.

  2. Hachtata, endlich dürfen die Fickinger auch mal schawuhl sein.
    So sind die Zeiten. Nachdem die Emanzolesben die Männer vollends verstört haben, ist endlich der Punkt erreicht, an dem die Kids gar nicht mehr wissen, hoch, bin ich nun ein Mann oder eine Frau. Ich lach mich schlapp, jetzt küssen sich sogar schon Wikingerkrieger. Hab ich abgefeiert. Nächste Stellenanzeige: WIKINGER FÜR RAUBZUG GESUCHT: M / W / D.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*