Im Januar ist Schluss: Ubisoft stellt Online-Dienste zu alten Spielen ein

Ubisoft stellt spiele ein
© Ubisoft

Ubisoft greift durch und stellt einige Titel für die Xbox 360, PS3 und den PC ein. Zu den zehn Titeln gehören unter anderem Die Ezio-Trilogie von Assassin’s Creed Might and Magic: Heroes 6 und Trials Evolution. Das Unternehmen gibt eine Auflistung aller Spiele raus und erklärt auch ausführlich, inwieweit die Funktionalität ab dem 25. Januar 2024 eingeschränkt sein wird.

Ubisoft begründet den Schritt auf ihrem Blogpost wie folgt: „Die Stilllegung der Online-Dienste für ältere Spiele ist etwas, das wir nicht auf die leichte Schulter nehmen, aber es ist auch eine Notwendigkeit, da die Technologie hinter diesen Diensten veraltet ist“. Auch wenn diese Spiele teilweise 14 Jahre alt sind und die Spielerschaft entsprechend gering sein dürfte, schmerzt es doch jeden, welcher noch immer zu den Liebhabern der Spiele gehört.  Auch muss man berücksichtigen, dass es sich hierbei lediglich um Online-Features handelt. Die Einzelspielerinhalte sind auch nach wie vor spielbar.

Hier eine Liste mit den betroffenen Spielen

  • Assassin’s Creed 2 (Xbox 360)
  • Assassin’s Creed Brotherhood (Mac)
  • Assassin’s Creed Liberation HD (PlayStation 3 / Xbox 360)
  • Assassin’s Creed Revelations (Windows-PC)
  • Ghost Recon Future Soldier (PC)
  • Heroes of Might and Magic 6 (PC)
  • NCSI (PC)
  • Splinter Cells: Conviction (Xbox 360)
  • R.U.S.E. (PC)
  • Trials Evolution (PC)
Über MuSc1 1006 Artikel
Mein Name ist Lukas Mehling, aber online kennt man mich wohl eher als MuSc1. Ich bin der Gründer und Betreiber von gamerliebe.de. Auf meinem Blog geht es vorrangig um das Thema Selbstständigkeit, Arbeiten und Geld verdienen in der Gaming-Branche. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf die Gaming-Branche und Aktien von Videospiel-Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*